Montag, 25. Januar 2021
Mittwoch, 13. Januar 2021

DOMMITZSCH

Alles getan, um einen Traum wahr werden zu lassen

Die Orgel in der Polbitzer Kirche. Foto: privat

von unserem Redakteur Nico Wendt

Polbitz. Als im Jahr 2006 die Kirchensanierung in Polbitz abgeschlossen war, schwang bei aller Freude ein kleiner Wermutstropfen mit. 

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Polbitz. Als im Jahr 2006 die Kirchensanierung in Polbitz abgeschlossen war, schwang bei aller Freude ein kleiner Wermutstropfen mit. Zwar erstrahlte das ehrwürdige Gebäude im neuen Glanz. Bauleute und Handwerker hatten eindrucksvolle Arbeit abgeliefert. Aber die Instandsetzung der Orgel musste aus finanziellen Gründen bis auf Weiteres ein Traum bleiben. Ein Traum jedoch, an dem sich die Einwohner förmlich festbissen. Einer, der unbedingt wahr gemacht werden sollte. 

Der Förderverein der Kirche zu Polbitz setzte in den Jahren danach alle Hebel in Bewegung. Mit viel Engagement versuchten die Mitglieder, immer wieder neue Geldquellen ausfindig zu machen. Mit Konzerten und Veranstaltungen und sogar mit einer Bilder-Versteigerung wurden Summen eingespielt, um die Eigenmittel zu sichern. 

Ziel in Sicht

Mittlerweile ist das große Ziel in Sichtweite gekommen. Der Traum steht kurz davor, wahr zu werden. Dank einer Förderung durch die Ostdeutsche Sparkassenstiftung gemeinsam mit der Sparkasse Leipzig kann die Sanierung der Polbitzer Orgel vollendet werden. "Die Restaurierung der Polbitzer Dorfkirche mit ihrem hohen Denkmalwert ist ein herausragendes Beispiel dafür, was ehrenamtliches Engagement zu bewegen vermag. Die Tatkraft und Begeisterung der Fördervereinsmitglieder waren so überzeugend, dass die Ostdeutsche Sparkassenstiftung gemeinsam mit der Sparkasse Leipzig gar nicht anders konnte, als sich zu engagieren", sagt Friedrich-Wilhelm von Rauch, Geschäftsführer der Ostdeutschen Sparkassenstiftung. Man spürt derzeit die Freude und die Begeisterung in Polbitz, insbesondere bei Torsten Freche, dem Vorsitzenden des Fördervereins. Die Mitglieder gehen davon aus, dass die letzten Arbeiten an der Orgel noch in diesem Jahr zum Abschluss kommen. Dann soll es auch  eine würdige Einweihung geben. Ein Konzert mit vielen Besuchern wäre schön, blickt Torsten Freche schon voraus in die Zukunft. Und er hofft, dass Corona dann kein Thema mehr ist. 2017 wurden die ersten Förderanträge zur Restaurierung der Polbitzer Orgel gestellt. 

Die Bewilligung durch die Untere Denkmalschutzbehörde beim Landratsamt Nordsachsen war im Jahr 2018 der erste wichtige Meilenstein. Daraufhin konnte am 12. Oktober 2018 eine erste Besprechung zur Bauvorplanung erfolgen. Dazu traf sich der Vorstand des Fördervereins mit der Firma Orgelbau-Bochmann aus Kohren-Sahlis und dem sächsischen Orgel- und Glockensachverständigen beim Landesamt für Denkmalpflege in Dresden, Dr. Horst Hodick, direkt vor Ort in Polbitz. Das stark rekonstruktionsbedürftige Instrument, eine Müller-Orgel von 1842, wurde im Anschluss daran sorgsam abgebaut und in Einzelteilen abtransportiert. Eine erste Kostenschätzung hatte damals rund 140 000 Euro Gesamtkosten ergeben. 

„Der erste Bauabschnitt, die Sanierung des Orgelgehäuses mit Windladen, Trakturen, Windkanälen, Manual- und Pedalklaviatur, einer Neuanfertigung des Keilbalgs nebst Aufstellung des entsprechenden Ventus (Winderzeuger) und Elektrik durch die Firma Elektro-Fink erfolgte dann im ersten Halbjahr 2019 und wurde mit der Aufstellung des komplett sanierten Orgelgehäuses in der Polbitzer Kirche inklusive Notenbrett und Registern im Juni 2019 vollendet“, blickt der Vereinschef zurück. Auch die Sparkassen-Stiftung Leipzig für die Region Torgau-Oschatz hatte sich zwischenzeitlich einer Förderung des Projekts angeschlossen. Daraufhin wurde ein Antrag auf Förderung der Farbfassung des Gehäuses bei der Ostdeutschen Sparkassenstiftung eingereicht. Diese Arbeiten konnten durch Dipl.-Restaurator Peter Ehrhardt im Juli 2020 realisiert werden.

Fertigstellung in diesem Jahr

Jetzt stand noch der letzte Bauabschnitt an. Allerdings stellte dieser eine echte finanzielle Herausforderung dar. Denn die Rekonstruktion des Pfeifenwerks inklusive Intonation und Stimmung des Instruments galt als die mit Abstand größte Einzelposition im Verlauf der Sanierung. „Mit einer erneuten Förderzusage von der Ostdeutschen Sparkassenstiftung und der Sparkasse Leipzig erhielt unser Förderverein nun im Dezember ein besonderes Weihnachtsgeschenk, sodass die Wiederherstellung der Polbitzer Orgel noch in diesem Jahr fertiggestellt werden kann“, freut sich Torsten Freche. Wann das prächtige Instrument zuletzt erklungen ist, können die Mitglieder gar nicht mal so genau sagen. Der letzten Gottesdienst – das geht aus der Chronik hervor – fand im Jahr 1976 statt. Danach verfielen Orgel und Kirche gleichermaßen. Eines wissen die engagierten Polbitzer aber genau: Es wird ein ergreifender Moment, wenn die ersten Töne den Raum füllen. Ganz sicher ein Moment mit viel Gänsehaut-Potenzial.


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Austausch mit Russland
27.01.2021, 10:00 Uhr - 11:30 Uhr
IT-Sicherheit in 30 Minuten (Webinarreihe)
29.01.2021, 11:00 Uhr - 11:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
03.02.2021, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
IT-Sicherheit in 30 Minuten (Webinarreihe)
05.02.2021, 11:00 Uhr - 11:30 Uhr
IT-Sicherheit in 30 Minuten (Webinarreihe)
26.02.2021, 11:00 Uhr - 11:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
10.03.2021, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
IT-Sicherheit in 30 Minuten (Webinarreihe)
12.03.2021, 11:00 Uhr - 11:30 Uhr
IT-Sicherheit in 30 Minuten (Webinarreihe)
26.03.2021, 11:00 Uhr - 11:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
14.04.2021, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
IT-Sicherheit in 30 Minuten (Webinarreihe)
16.04.2021, 11:00 Uhr - 11:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
05.05.2021, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
09.06.2021, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
07.07.2021, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.08.2021, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
08.09.2021, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.10.2021, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
03.11.2021, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
08.12.2021, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Weihnachtsabo

Festtagszeitung

TZ-Probelesen

Wirtschaftsmagazin

Torgau-Plus

Wanderführer

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga