Samstag, 27. Februar 2021
Montag, 25. Januar 2021

Streusalz wurde schon nachbestellt

Streufahrzeug wird neu befüllt. Foto: Nico Wendt

von unserem Redakteur Nico Wendt

Torgau. 2021 ist noch jung. Trotzdem gab es für die Mitarbeiter der Straßenmeisterei schon jede Menge Winterdienst-Einsätze in diesem Jahr. TZ sprach mit Stefan Reich, Straßenmeister der Straßenmeisterei Torgau.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

2021 ist noch jung. Trotzdem gab es für die Mitarbeiter der Straßenmeisterei schon jede Menge Winterdienst-Einsätze in diesem Jahr. TZ sprach mit Stefan Reich, Straßenmeister der Straßenmeisterei Torgau.

Herr Reich, können Sie einschätzen, wie viel Streusalz ihre Mitarbeiter schon ausgebracht haben? 

Ja, das wird genau registriert. Mit Stand  Montag waren es bereits 638 Tonnen. Wir hatten insgesamt schon 35 Einsatztage, die wir zum Teil mit zwei Schichten abgesichert haben. Die ersten Einsätze fanden schon im Dezember statt. Denn unsere Saison geht von Oktober bis April. 

Wie würden Sie diesen Verbrauch einschätzen? 

Naja, der ist eigentlich normal. Wir waren nur durch die vergangenen Winter – als es kaum Frost und Schnee gab – sehr verwöhnt. In der gesamten letzten Wintersaison wurden ja nur 150 Tonnen Streusalz benötigt. 

Also sind Sie auf die aktuellen Bedingungen eingestellt und haben noch genügend Reserven? 

Natürlich. Rund 1000 Tonnen Streusalz fasst unsere Halle. Wir haben bereits nachbestellt und erwarten in dieser Woche die ersten Anlieferungen aus dem Werk Bernburg. Auch die Nachbestellungen sind kein Problem. Das sah im strengen Winter 2010 – mal als Beispiel – noch anders als. Damals gab es wegen der hohen Nachfrage Lieferschwierigkeite. Aktuell sind die Firmen froh, wenn Material nachgeordert wird. Die letzten milden Winter haben die Situation doch sehr entspannt. Wir könnten durchaus noch mehr haben. Aber unsere Halle hat eben wie erwähnt „nur“ ein Fassungsvermögen von 1000 Tonnen. Überlicherweise wird das Lager im jeden Frühjahr voll gemacht. 

Welche Mengen benötigen Sie etwa für eine Wintersaison? 

Das kommt selbstverständlich darauf an, welche Witterung herrscht und wie oft wir wegen Eis und Schnee ausrücken müssen. Zwischen 300 und 1500 Tonnen Streusalz liegt normalerweise der Durchschnitt. 

 


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Azubi-Expo

Wir-packens-an

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Newsletter

Probeabo

Festtagszeitung

TZ-Probelesen

Wirtschaftsmagazin

Torgau-Plus

Wanderführer

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga