Montag, 8. März 2021
Mittwoch, 3. Februar 2021

"Wir unterstützen die Schulen bei der Umsetzung digitaler Formate"

Germaine Schleicher, Projektleiterin der Koordinierungsstelle Berufs- und Studienorientierung beim Landratsamt Nordsachsen. Foto: Nick Leukhardt

von unserer Redakteurin Nadine Huber

Torgau. Wie gehen Schulen in Zeiten von Lockdown und Kontaktbeschränkungen ihrer Aufgabe der Berufsorientierung nach und wie wird der Kontakt zwischen Schülern und Unternehmen hergestellt? Germaine Schleicher, Projektleiterin der Koordinierungsstelle Berufs- und Studienorientierung, spricht über die aktuellen Möglichkeiten. 

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Neben der Schließung der Einrichtungen im Lockdown bedeuten die tiefgreifenden Auswirkungen der Corona-Pandemie für die Schulen des Landkreises Nordsachsen ebenfalls, dass sie ihrer Aufgabe der Berufsorientierung und Berufsvorbereitung nicht auf die gleiche Art und Weise nachkommen können wie sonst in den Jahren zuvor. Berufsinformationstage, Tage der offenen Tür, Praktika und Messen – diese Bandbreite an Möglichkeiten ist unter den derzeitigen Gegebenheiten nicht in dem Maße umsetzbar wie bisher.

Aber wie es so schön heißt: „Not macht erfinderisch.“ Und in diesem Sinne haben sich viele Unternehmen und Schulen etwas einfallen lassen, – um – meistens auf digitalem Wege oder in Printform – trotzdem über aktuelle Ausbildungsmöglichkeiten zu informieren. So veranstaltet die TZ-Mediengruppe beispielsweise auch in diesem Jahr die Ausbildungsmesse Azubi-Expo.

Die Azubi-Expo 2021 digital

Bislang als Präsenzveranstaltung durchgeführt, wird die Ausbildungsmesse in diesem Jahr Corona-bedingt zum ersten Mal komplett virtuell und damit von überall aus erreichbar veranstaltet. Das genaue Datum steht auch schon fest: Vom 18. bis 27. März wird die TZ-Mediengruppe die Azubi-Expo Torgau digital veranstalten.

So wird es ablaufen

Über eine Onlineplattform erhalten zukünftige Azubis die Möglichkeit, während des Unterrichts via Leinwand oder im IT-Kabinett gemeinsam die Arbeitgeber der Region kennenzulernen und mit ihnen ins Gespräch zu kommen. Da nicht auszuschließen ist, dass die heute geltenden Kontaktbeschränkungen noch bis dahin andauern könnten, wäre dies eine unterhaltsame und moderne Alternative zu Schulausflügen in die hiesigen Betriebe – und dank virtueller Messestände mit Vorstellungsvideos und Echtzeit-Chat-Funktion zudem zeitgemäß und nah am Nutzungsverhalten der Schüler.

Koordinierungsstelle Berufs- und Studienorientierung

Auch das Landratsamt Nordsachsen setzt trotz oder gerade im Lockdown auf die enge Kooperation mit ihren Netzwerkpartnern, um die Ziele der Berufsorientierung und Berufsinformation weiterhin im Rahmen des Möglichen umsetzen zu können. Die TZ sprach in diesem Zusammenhang mit Germaine Schleicher, Projektleiterin der Koordinierungsstelle Berufs- und Studienorientierung, darüber, wie dies momentan umsetzbar ist.

Das Ziel der Koordinierungsstelle ist es, die Berufsorientierung gemeinsam mit den Partnern kommunal zu steuern und zu koordinieren. Wie sieht diese Zusammenarbeit in diesem Jahr angesichts der aktuellen Gegebenheiten aus?

Die Zusammenarbeit mit den Netzwerkpartnern läuft nach wie vor gut. Alle Abstimmungen werden digital durchgeführt. Die Gremien sind weitestgehend erhalten geblieben. Wichtige Partner sind weiterhin die Berufsberatung der Agentur für Arbeit, die LASUB, die Kammern oder auch andere Koordinierungsstellen. Es besteht auch ein reger Kontakt mit den Praxisberatern beziehungsweise mit einigen Berufsorientierungslehrern.

Welche Möglichkeiten haben Schulen im Moment überhaupt, um der Pflicht zur Erfüllung ihres Berufsbildungsauftrags nachzukommen? Frühere Möglichkeiten, zum Beispiel Vertreter von bestimmten Unternehmen in die Schulen kommen zu lassen, welche dort ihren Berufszweig vorstellen, Tage der offenen Tür, Informationsveranstaltungen und ähnliches müssen im Moment schließlich Pandemie-bedingt wegfallen.

Schulmessen und Tage der offenen Tür finden, wenn überhaupt, digital statt. Wir unterstützen die Schulen bei der Umsetzung dieser Formate. Ein gelungenes Beispiel war die Youzubi der Oberschule Taucha. Als nächstes ist eine Schulmesse mit der Oberschule Mockrehna in Zusammenarbeit mit den BIT-Schulen geplant.

Wie ist es in diesem Jahr um die Vergabe und Durchführung von Schulpraktika bestellt?

Zurzeit sind keine Praktika möglich. Auch das sachsenweite Projekt „ Schau Rein“, bei dem ja Unternehmenseinblicke möglich sind, wurde auf den Juni verschoben. Ob in diesem Jahr Praktika in Unternehmen durchgeführt werden können, wissen wir auch nicht.

Gab es bezüglich der genannten Themen bereits Anfragen oder Rückmeldungen seitens der Schulen, Unternehmen, Partner zur Berufsorientierung oder Hochschulen, wie derzeit Koordinierung, Vernetzung oder Kommunikationsstrategien aussehen können?

Wir stehen regelmäßig mit den Schulen in Kontakt. Stellen Informationen über das Schulportal ein. Viele Unternehmen und auch Einrichtungen stellen online Angebote zur Berufsorientierung zur Verfügung. Diese fassen wir zusammen und informieren darüber. Wir entwickeln auch selbst Angebote für Lehrer und Schüler – digital oder als Printversion. Gerade druckfrisch ist der neue Ausbildungswegweiser herausgekommen. Hier stellen 143 Unternehmen ihre Ausbildungsmöglichkeiten vor. Online ist er abrufbar unter: www.berufsorientierung-nordsachsen.de. Weiterhin möchten wir kurze Unternehmensvideos über ihre Ausbildung drehen und den Schulen zur Verfügung stellen. Hier haben wir schon 10 Videos ( zum Beispiel Bitzer, Glesiner Haustechnik, Holländische Mühle, Druckerei Schimmer…) fertig gestellt. Diese sind auch auf der Seite unserer Fachkräftesafari zu finden. Sobald wir wieder dürfen, drehen wir weiter.


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Newsletter

Probeabo

Festtagszeitung

TZ-Probelesen

Wirtschaftsmagazin

Torgau-Plus

Wanderführer

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga