Samstag, 27. Februar 2021
Donnerstag, 11. Februar 2021

"Lernen, kleinere Brötchen zu backen"

Olaf ZenkerFoto: Nico Fliegner

von unserem Redakteur Christian Wendt

Klitzschen. Recht zufrieden ist derzeit Klitzschens Ortsvorsteher Olaf Zenker (FWG). Und das liegt nicht allein an dem überstandenen Schneechaos der vergangenen Tage. Mit ihm kam die Torgauer Zeitung ins Gespräch.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Herr Zenker, im vergangenen Jahr ist in Ihrem Heimatort vieles umgesetzt worden, was auch den Weg in die Tageszeitung fand. Darf auch in diesem Jahr Ähnliches erwartet werden?

Für dieses Jahr  wünsche ich  allen in erster Linie Gesundheit und wieder ein Stück weit Normalität, auch wenn wir lernen müssen,  kleinere Brötchen zu backen. In unserem Ort ist 2020 tatsächliches vieles passiert. Ich erinnere hier beispielsweise an die Eröffnung der Schreckenbach-Stube, die an das Wirken des ehemaligen Pfarrers und Schriftstellers erinnert,  an all die Baumaßnahmen in und rund um die Kirche sowie an die Errichtung des neuen Spielplatzes, der für Kinder und Eltern eine riesige Überraschung war. Eine Fortführung in diesen Größenordnungen wird zugegeben echt schwierig. 

Worauf dürfen sich die Klitzschener dennoch 2021 freuen?

Ganz toll wäre es natürlich, wenn der Landkreis die seit langem geplanten Baumaßnahmen rund um Kreisstraße/Dorfanger endlich beginnen könnte. Daneben werden die Mitglieder des Förderverein unserer Kirche das Sanierungsvorhaben Flemming-Orgel vorantreiben. Dieses, das zeigte die Resonanz auf die Spendenaktion zu Beginn des Jahres, wird von der gesamten Dorfgemeinschaft unterstützt.

Teile Klitzschens dürfen sich auch über einen Internetturbo freuen...

Im Zuge der Digitalisierung wurden die Randgebiete Güterbahnhofstraße und Weinberg für das schnelle Netz vorbereitet. Leider haben die meisten Klitzschener nichts von diesen Maßnahmen, weil die Datenrate hier schon höher war als der Mindestwert, der durch die Politik festgelegt wurde. Es gibt immer noch Restarbeiten und nicht zufriedenstellende Ergebnisse, die den Unmut der Anlieger hervorrufen und schon kamen neue gelbe Rohrleitungen, weil die Erneuerung des Gasnetzes im selben Bereich in Angriff genommen wurde. Wir wollen hoffen, dass hier beschwerdefreier gearbeitet wurde.


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Azubi-Expo

Wir-packens-an

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Newsletter

Probeabo

Festtagszeitung

TZ-Probelesen

Wirtschaftsmagazin

Torgau-Plus

Wanderführer

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga