Mittwoch, 14. April 2021
Montag, 29. März 2021

Ab heute; Voten, voten, voten für Torgau!

von unserer Redakteurin Bärbel Schumann

Torgau hat sich um das Eröffnungskonzertes für den 30. MDR-Musiksommer beworben. Es gibt drei Bewerber im Finale. Ab heute kann für Torgau gevotet werden.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Torgau?. In sein 30. Jahr geht in diesem Jahr der MDR-Musiksommer. Bekannte und unbekannte Konzertorte  boten in den drei Ländern der Sendeanstalt Musikfreunden stets unvergeßliche Erlebnisse. Zum 30. Jubiläum des Musiksommer heißt es: Wer holt sich das besondere Eröffnungskonzert? Ab heute können Musikfans entscheiden, wo der 30. MDR-Musiksommer eröffnet wird. Der Gewinnerort wird am 12. April bekanntgegeben. Als Veranstaltungsort für das Eröffnungskonzert am 19. Juni stehen Hoyerswerda, Merseburg oder Torgau zur Wahl.

Die drei Orte für die Finalrunde hat die MDR-Jury aus insgesamt 20 Bewerbungen für die Eröffnung ausgesucht. Dabei ging es neben der Erfüllung formaler Kriterien für die Durchführung  auch um die Kreativität der Bewerbungen. Musiksommer-Manager Oliver Jueterbock: „Angesichts der vielseitigen Bewerbungen hatte die Jury die sprichwörtliche Qual der Wahl. Wir möchten uns herzlich bei allen bedanken, die mitgemacht haben: Es waren viele interessante neue Spielstätten dabei, die wir uns in den nächsten Jahren genauer anschauen werden. Für unsere Jubiläumsausgabe 2021 haben uns Hoyerswerda, Merseburg und Torgau die besten Voraussetzungen geboten. Nun sind die Musikfans gefragt, für ihre Favoriten zu stimmen.“

Die Idee, dass sich Torgau um das Eröffnungskonzert für den MDR-Musiksommer bewerben sollte, hatte Oberbürgermeisterin Romina Barth. „Dieses Ereignis ist für unsere schöne Renaissancestadt eine weitere tolle Möglichkeit, auf sich aufmerksam zu machen, zu zeigen, was wir zu bieten haben. Musik spielte in der Geschichte Torgaus schon immer eine große Rolle. Damit sind wir geradezu prädestiniert für ein solches Konzert“, sagt Torgaus Stadtoberhaupt und ruft alle Bürger auf, fleißig abzustimmen, um das Ereignis nach Torgau zu holen. Torgau wäre übrigens nicht das erste Mal Gastgeber für ein Konzert des MDR-Musiksommers. In Stadt- und Schlosskirche gastierten so schon Künstler wie Justus Franz und die Philharmonie der Nationen. 

Natürlich stehen in diesen Zeiten sämtliche Veranstaltungen auch weiterhin unter dem Vorbehalt des jeweiligen regionalen Infektionsgeschehens und werden mit sorgfältigen Hygienekonzepten geplant.Das Publikumsvoting läuft vom 29. März bis 11. April auf www.mdr-klassik.de.

Mit Merseburg und Torgau sind zwei geschichtsträchtige Orte dabei: Die Stadt an der Saale feiert „1000 Jahre Domzauber“ und lockt mit dem wunderschönen Schlossgarten, Torgau punktet mit dem prächtigen Marktplatz und seiner besonderen Stellung in der Musikgeschichte. Hoyerswerda wiederum steht für die Moderne: Als Zeugnis der DDR-Industriekultur sowie mit seiner Tourismusentwicklung. 

Zu seinem Jubiläum soll der MDR-Musiksommer am 19. Juni mit traumhaft schöner Filmmusik vom Kinoklassiker bis zum Serienhit eröffnen. Der Konzertbesuch wird für alle Gäste frei sein. Alle, die nicht live vor Ort dabei sein können, müssen nicht darauf verzichten: Der MDR überträgt live im Hörfunk und im Netz sowie zeitversetzt im Fernsehen. Seit 1992 bringt der MDR-Musiksommer von Juni bis August herausragende Konzerte in die mitteldeutschen Regionen. Inzwischen kann das Festival auf rund 1.800 Veranstaltungen in mehr als 300 Spielorten zurückblicken. Das komplette Jubiläumsprogramm vom 19. Juni bis zum  4. September ist auf www.mdr-musiksommer.de zu finden.


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

 

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de