Donnerstag, 5. August 2021
Mittwoch, 7. April 2021

Verhaltener Neustart für junge Sportler

Spieler der F-Junioren des SC Hartenfels 04 beim Athletik-Training.Foto: TZ/Thomas Manthey

Von unserem Sportredakteur Thomas Manthey

Torgau. Die Nachwuchsfußballer des FSV Beilrode 09 und des SC Hartenfels Torgau 04 nutzten die eingeräumte Möglichkeit des Gruppentrainings für Nachwuchssportler im Freien prompt und nahmen umgehend das Training wieder auf. Trotz der Ferien! 

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Dienstag Abend stand die erste kollektive Übungseinheit auf dem Trainingsplan. Dafür gab und gibt es die Erlaubnis der nordsächsischen und übergeordneten Behörde. Gestattet ist das Training mit Kindern und Jugendlichen im Freien.

Corona-Tests sind nicht notwendig. Der Paragraf 8 der geltenden Rechtsverordnung macht es möglich: „Individualsportarten allein oder zu zweit sowie in Gruppen von bis zu 20 Kindern und Jugendlichen bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres im Außenbereich beziehungsweise Außensportanlagen.“

Doch, wer weiß wie lange noch …Rund 35 Mädels und Jungs der Altersklassen F-, E- und A-Junioren des JFV Union und des SC Hartenfels 04 absolvierten nach gut fünfmonatiger Abstinenz und verordneter Zwangspause am frühen Dienstagabend im Torgauer Hartenfelsstadion ihre erste Trainingseinheit.

Beim FSV 09 in Beilrode trainierten zeitgleich indes gut 20 Kinder der AK E- und C-Junioren. „Das Angebot zum Training wurde trotz der Oster-Ferien gut angenommen. Die Kinder waren heiß darauf“, so Beilrodes Nachwuchschef Marco Kunze. Weiteres Training steht in dieser Woche noch an und nach den Ferien – sofern es die aktuelle Corona-Tendenz und die Schutzbestimmungen zulassen – starten die Beilroder dann wieder voll in den Trainingsbetrieb.

Und auch im Stadion unweit des Großen Teiches in Torgau herrschte Dienstagabend eine ausgelassene Stimmung während des Trainings. SCH-Vereinschef Sören Wachsmann war persönlich vor Ort und begrüßte die Nachwuchsfußballer, schärfte jedoch die Trainer, Kinder und Jugendlichen noch einmal ein, dass sie um Gottes Willen auch die Hygiene-Vorschriften einhalten, ansonsten droht „Platzverweis“.

Bei den Hockeyspielern des TSV Blau-Weiß Torgau wird traditionell in den Ferien nicht trainiert. Heißt: In der kommenden Woche könnte das Training wieder aufgenommen werden. Ingo Ritter, der die älteren Jahrgänge im Nachwuchsbereich coacht, gegenüber der TZ-Sportredaktion: „Wir müssen uns noch final abstimmen, wann und wie wir mit dem Training wieder beginnen. Ob wir trainieren können, ist auch abhängig von der Beschaffenheit unseres Platzes. Ende dieser Woche oder Anfang kommender Woche sollten wir dazu Klarheit haben. Ich denke, dass wir eventuell Freitag nach den Ferien mit dem Training anfangen.“ Die TSV-Hockeyspieler wird es freuen.

Auch noch nichts entschieden ist beim TSV 1862 Schildau. Fußball-Nachwuchschef Enrico Richter denkt jedoch, dass zum Wochenende hin die Festlegungen getroffen werden, wann das Training in der Gneisenaustadt wieder aufgenommen wird.

Wie schaut es beim Dommitzscher SV Grün-Weiß aus? Stand gestern Vormittag: Der Trainingsbetrieb soll in der nächsten Woche aufgenommen werden. Diesbezüglich kommen am 8. April, 18 Uhr die Nachwuchstrainer zusammen und beratschlagen, wie das Training unter den behördlichen Vorgaben zu bewerkstelligen ist. Christian Heider, DSV-Nachwuchsleiter, gibt sich zuversichtlich, dass das Training zu den üblichen Zeiten ab kommender Woche wieder aufgenommen werden kann.

Nicht ganz so zuversichtlich gibt sich Carina Beuche vom SV Frisch Auf Doberschütz-Mockrehna. Die engagierte Funktionärin glaubt, dass aufgrund der nicht deutlich fallenden Infektionszahlen und der sich andeutenden Tendenz es wohl eher wieder einen verschärften Lockdown gibt. „Zudem brauchen wir noch eine Vorbereitungszeit, um das Training unter den Vorgaben vorzubereiten“, so Beuche. Dabei ist auch der Umstand zu berücksichtigen, dass die Fußballanlage in Mockrehna aufgrund der Umbauarbeiten des Vereinshauses derzeit nicht nutzbar ist und das gesamte Training in Doberschütz stattfinden muss, was die Koordination und Regelung etwas komplizierter macht.

Sie interessieren sich für das Neueste aus Torgau und der Region? Dann bestellen Sie den Newsletter "Darüber wird morgen gesprochen"! Der kommt jeden Abend per E-Mail und bringt die wichtigsten Themen des nächsten Tages mit. >> Hier können Sie ihn bestellen.


Jetzt kostenlos anmelden
Artikel mit ähnlichen Schlagwörtern suchen:

TrainingFußballHockeySportCorona


Das könnte Sie auch interessieren

Mountainbikemagazin

 

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de