Montag, 17. Mai 2021
Dienstag, 4. Mai 2021

Vorbereitungen für die Bodenplatte

Der Keller wird ausgeräumt, Teile der Wände bleiben stehen.Foto: Thomas Keil

von unserem Volontär Thomas Keil

Torgau. Bei der baulichen Umgestaltung des Bahnhofsgeländes stehen die nächsten Meilensteine vor der Tür. Derweil kämpft ewin einsamer Bagger mit den alten Kellermauern.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Aktuell wird das Kellergeschoss des ehemaligen Bahnhofsgebäudes abgebrochen und verfüllt. „Die Kellerwände einschließlich der Fundamente sind bereits weggerissen. Um die Standsicherheit des Bahnsteiges zu gewährleisten, dürfen die Außenwände an der Bahnsteigseite nur bis Oberkante des Geländes beseitigt werden, aussteifende Innenwände bleiben an dieser Seite von der Außenwand zum Teil bestehen und werden abgetreppt“, teilt die Stadt Torgau mit. In dieser Woche solle dann mit dem Verfüllen des einstigen Kellers begonnen werden. Zuvor sei bereits der Bauschutt zur Deponie gebracht worden.

Rettungsaktion

Bis zuletzt rang die Interessengemeinschaft „Bahnhof-Torgau-WIR“ um einige Erinnerungsstücke. Offensichtlich hatten die Bürger um Reinhard Wehner Erfolg. „Die Säule und Balken eines Wandgefaches wurden von Herrn Wehner vor einigen Tagen von der Baustelle abgeholt“, informiert die Stadt Torgau.

Vorbereitung für Neubau

Nachdem der Keller verfüllt wurde, soll die Bodenplatte errichtet werden und darauf dann der Neubau. „Eine Baugrunduntersuchung im unterkellerten Bereich erfolgt nicht“, erläutert die Stadt Torgau. Nach dem Verfüllen des Kellers werde die sogenannte Proctordichte gemessen. Gefordert sei ein Verdichtungsgrad von 97 Prozent. Der Proctorversuch ist nach dem amerikanischen Bauingenieur Ralph R. Proctor benannt und in der DIN 18127 genormt. „Dagegen wird im nichtunterkellerten Bereich, auf dem sich der Neubau in geringem Ausmaß befindet, der Baugrund baubegleitend untersucht“, heißt es aus Torgaus  Rathaus.

Termine

Insgesamt gebe es eine Verzögerung von zwei Wochen, was den Bauablauf betreffe. „Dies hat aber keine Auswirkung auf die weiteren Arbeiten, da mit einem zeitlichen Puffer geplant wurde“, gibt sich die Stadt Torgau optimistisch. Am morgigen Mittwoch sollen im Technischen Ausschuss die nächsten Arbeiten vergeben werden. „In der Kalenderwoche 20 beginnen die Gründungsarbeiten sowie die Verlegung der Ver- und Entsorgungsleitungen im Gebäudebereich.“


Das könnte Sie auch interessieren

DER MAZDA CX-3

Mountainbikemagazin

 
KLIMA UND ENERGIE
27.05.2021, 10:30 - 11:30
Künstliche Intelligenz in der Produktion
02.06.2021, 15:00 - 16:00
Das digitale Büro - Ersetzendes Scannen
04.06.2021, 13:00 - 14:00
Gründerabend
10.06.2021, 16:00 - 18:00
Neue Absatzchancen in Österreich
22.06.2021, 09:30 - 12:30
Kunststoff trifft Medizintechnik
23.06.2021 - 24.06.2021
Webinar: Der GmbH-Geschäftsführer
30.06.2021, 16:00 - 18:00
Webinar: Der GmbH-Geschäftsführer
02.07.2021, 16:00 - 18:00

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de