Dienstag, 27. Juli 2021
Dienstag, 18. Mai 2021

Auf die Liste, fertig, los! Oder auch nicht.

von unserem Chefredakteur Sebastian Stöber

Nordsachsen. Es gibt viele Arten, auf die Parteien ihren Mitglieder Wertschätzung zuteil werden lassen. Die Besetzung von aussichtsreichen Listenplätzen vor Wahlen gehört dazu. Lesen Sie hier, auf welchen Plätzen die Nordsächsischen Direktkandidaten für die Bundestagswahl gelandet sind.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Rüdiger Kleinke wird der letzte sein. Bis auf den SPD-Politiker, der zur Bundestagswahl im September das Direktmandat in Nordsachsen anstrebt, haben alle Bewerber für den Wahlkreis bereits Gewissheit darüber, auf welchem Listenplatz ihrer Partei sie dem Wahltag entgegen sehen.  Die Sozialdemokraten stellen am 29. Mai ihre Landesliste auf. 2017, als Kleinke das erste Mal für die SPD in den Wahlkampf gezogen war, hatte der Unternehmer aus Delitzsch Platz sieben erhalten. Vier SPD-Politiker aus Sachsen schafften bei einem Zweitstimmen-Anteil von 10,5 Prozent im Freistaat schließlich den Sprung nach Berlin.

 

Auf Platz 2

Ganz sicher scheint dagegen der Weg für Dr. Christiane Schenderlein geebnet zu sein. Die Landesdelegierten ihrer CDU wählten sie auf Platz 2 der sächsischen Liste. Dazu weißt das Portal www.wahlkreisprognose.de aktuell einen leichten Vorsprung beim Kampf ums Direktmandat aus. Außerdem für die CDU Nordsachsen auf der Landesliste: Florian Stehl aus Oschatz

 

Auf Platz 15

Ebenfalls berechtigte Hoffnungen auf ein starkes Abschneiden in Sachsen macht sich die AfD, die bekanntlich René Bochmann ins Rennen schickt. Auf der Landesliste seiner Partei besetzt der Politiker aus Tiefensee bei Bad Düben Platz 15. Für die ersten acht reichte es 2017 bei einem Zweitstimmenanteil von 27 Prozent in Sachsen zum Einzug in den Bundestag.

 

Auf Platz 8

Die LINKE landete 2017 in Sachsen bei 16,1 Prozent der Zweitstimmen. Fünf Politikerinnen und Politiker schafften so den Sprung von der Liste ins Parlament. Der nordsächsische Direktkandidat aus Leipzig, Philipp Rubach, wurde von seiner Partei nun auf Platz acht gewählt, zumindest „mit einem fulminanten Ergebnis“, wie Kreisvorsitzende der LINKEN Nordwestsachsen, Luise Neuhaus-Wartenberg, das Ergebnis des 24-Jährigen kommentierte.

 

Gar kein Platz

Mit Monica Lazar und Stephan Kühn schafften es 2017 zwei Grüne über die Liste ins Parlament.  4,6 Prozent der Zweitstimmen entfielen in Sachsen vor vier Jahren auf ihre Partei. Der aktuelle Trend lässt die Grünen auch im Freistaat auf mehr hoffen. Denis Korn, ihr Direktkandidat im Wahlkreis Nordsachsen wird davon aber nicht profitieren. Seine einzige Chance ist der Sieg im Wahlkreis.

Etwas überraschend war der Unternehmer aus Oschatz bei seiner Kandidatur um Listenplatz 6 gescheitert. Auf Facebook kommentierte er die Niederlage trocken: „Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.“ Die Grüne Jugend habe ihre Stimmen gut organisiert. Mit Erico Kunze aus Eilenburg fiel auch der zweite Nordsachse bei den Grünen-Listenwahlen durch. Er hatte sich allerdings auf eigene Faust, ohne den Kreisverband im Rücken, zur Wahl gestellt.

 

Auf Platz 6

„Mit Listenplatz 6 haben wir Nordsachsen eine starke Ausgangsposition um die Anliegen der Bürger nach Berlin bringen zu können“, freute ich ein weiterer Newcomer Anfang Mai via Facebook über sein Ergebnis bei der Landesdelegierten-Konferenz. Der Leipziger Martin Richter ist für die FDP-Nordsachsen im Rennen um ein Bundestagsmandat. 2017 gelang drei Liberalen der Sprung in den Bundestag. 8,2 Prozent der Zweitstimmen sorgten dafür.

Karsten Gutjahr, der noch um die Zulassung als Direktkandidat für Die Partei kämpft, hat keinen Platz auf der 5köpfigen Liste seiner Partei bekommen.

Sie interessieren sich für das Neueste aus Torgau und der Region? Dann bestellen Sie den Newsletter "Darüber wird morgen gesprochen"! Der kommt jeden Abend per E-Mail und bringt die wichtigsten Themen des nächsten Tages mit. >> Hier können Sie ihn bestellen.


Jetzt kostenlos anmelden
Artikel mit ähnlichen Schlagwörtern suchen:

Bundestagswahl 2021DirektkandidatenListenplätze


Das könnte Sie auch interessieren

Mountainbikemagazin

 

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de