Mittwoch, 23. Juni 2021
Donnerstag, 27. Mai 2021

Das große Ziel rückt immer näher 

Die Experten mit Fingerspitzengefühl bei der Arbeit. Foto: privat

von unserem Redakteur Nico Wendt

Polbitz. Großer Moment für die Mitglieder des Fördervereins der Kirche zu Polbitz. Orgelbauer Johann-Gottfried Schmidt aus Rostock sowie sein Mitarbeiter Leon Wurow sind seit Mitte der Woche in der Kirche mit dem Einbau des Pfeifenwerks beschäftigt.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Ein großer Moment für die Mitglieder des Fördervereins der Kirche zu Polbitz. Orgelbauer Johann-Gottfried Schmidt aus Rostock sowie sein Mitarbeiter Leon Wurow sind seit Mitte der Woche in der Kirche mit dem Einbau des Pfeifenwerks beschäftigt. Mit Fingerspitzengefühl machten sie sich daran, das Schleierwerk an der Rückseite an die Prospektpfeifen anzupassen. Dazu wurden diese schon mal probehalber in den Orgelprospekt eingehängt. In zeitlicher Feinabstimmung mit Dipl.-Restaurator Peter Ehrhardt war dann für Ende der Woche die Farbgebung des Schleierwerks geplant. „Das endgültige/ursprüngliche Erscheinungsbild ist aber bereits jetzt schon zu erahnen“, freute sich Torsten Freche, der Vorsitzende des Fördervereins. Somit rückt ein Großereignis immer näher: die Fertigstellung der historischen Müller-Orgel von 1841/42. Seit Jahren kämpfen die Mitglieder darum. Zuletzt hatte das Vorhaben noch einmal kräftig Fahrt aufgenommen. Eine großzügige Unterstützung durch die Ostdeutsche Sparkassenstiftung gemeinsam mit der Sparkasse Leipzig sowie durch das Landratsamt Nordsachsen halfen. Aber auch private und gewerbliche Förderer trugen im Rahmen einer Spendenaktion maßgeblich zur Finanzierung bei. Über 9 000 Euro waren in den letzten drei Monaten auf dem Vereinskonto eingegangen. Dabei fanden auch alle Bewerber um eine Patenschaft für eine der Prospektpfeifen Berücksichtigung. Die Namen werden später auf einer geplanten Stiftertafel abgedruckt. Nico Wendt


Sie interessieren sich für das Neueste aus Torgau und der Region? Dann bestellen Sie den Newsletter "Darüber wird gesprochen"! Der kommt jeden Abend per E-Mail und bringt die wichtigsten Themen des nächsten Tages mit. Hier können Sie ihn bestellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mountainbikemagazin

 

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de