Donnerstag, 24. Juni 2021
Dienstag, 8. Juni 2021

Verkehrsunfall mit Todesfolge

Die Vollsperrung der Warschauer Straße am Montag: Zwei Krankenwagen und ein Hubschrauber waren zur medizinischen Versorgung und Bergung des verunglückten Radfahrers angerückt. Foto: Thomas Keil

Polizeiinformation

Torgau. Zum Unfall am Montagnachmittagauf der Warschauer Straße teilte die Polizei die folgenden Informationen mit.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Am Montagnachmittag fuhr ein 15-jähriger Radfahrer gegen 14 Uhr auf dem Gehweg der Warschauer Straße in Richtung Dübener Straße. Vor ihm fuhr ein Kind mit dem Fahrrad. Dieses hielt an, um mit einem anderen Kind zu sprechen, das zu Fuß unterwegs war. Der 15-Jährige musste bremsen, kam zu Fall und stieß gegen einen ihm auf der Warschauer Straße entgegenkommenden Sattelzug Mercedes mit Anhänger (Fahrer: 35, deutsch). Der Jugendliche erlitt lebensbedrohliche Verletzungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen, in dem er verstarb. Der entstandene Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. Die Ermittlungen wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall wurden aufgenommen.

Im Zuge des Rettungseinsatzes und zur Ermittlung der Unfallursache war die Warschauer Straße mehrere Stunden gesperrt (TZ berichtete).

 



Sie interessieren sich für das Neueste aus Torgau und der Region? Dann bestellen Sie den Newsletter "Darüber wird gesprochen"! Der kommt jeden Abend per E-Mail und bringt die wichtigsten Themen des nächsten Tages mit. Hier können Sie ihn bestellen.
Artikel mit ähnlichen Schlagwörtern suchen:

UnfallPolizeiWarschauer StraßeTorgau


Das könnte Sie auch interessieren

Mountainbikemagazin

 

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de