Mittwoch, 23. Juni 2021
Dienstag, 8. Juni 2021

"Die Gäste sollen sich wohlfühlen"

Blick von oben auf die neue Festival-Location: das Motocrossgelände Am Österreicher.Foto: Benjamin Kramer

von unserer Redakteurin Nadine Huber

Neiden/Elsnig. Wie die TZ bereits ausführlich berichtete, ist für den 26. Juni ein großes Open Air geplant, das Project: WASTED!-Open-Air. Das Festival sollte ursprünglich im schönen Ambiente auf dem Gelände der Teichminzen in Zinna stattfinden, doch nun mussten sich die Veranstalter eine andere Location suchen. Über das Warum spricht Mitbegründer und Organisator Joachim Müller in der TZ.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken
Joachim Müller

Die Location für das Project: WASTED!-Open-Air hat sich geändert. Was sind die Gründe dafür?
Der Wechsel der Location hat verschiedene Gründe. Zum einen aufgrund der derzeitigen Corona-Situation, da der neue Veranstaltungsort mehr Platz bietet. Zum anderen aufgrund der besseren Lage und einer besseren Ausgangssituation, zum Beispiel bezüglich der Parkplätze. Darüber hinaus gab es Schwierigkeiten in der Kommunikation mit wenigen Anwohnern in Zinna, welche eine mögliche Lärmbelästigung befürchtet hatten. Zusätzlich hätten die Auflagen eine Durchführung in Zinna nur sehr schwer möglich gemacht. Die neue Location befindet sich nun Am Österreicher 10 in 04880 Elsnig.

Welche Voraussetzungen bringt der neue Veranstaltungsort mit sich und was sind Vor- beziehungsweise Nachteile gegenüber dem vorherigen Veranstaltungsort?
Das Grundstück ist größer und es gibt eine ausreichende Anzahl an Parkplätzen. Ein echter Vorteil ist für uns, dass die Bühnen, obwohl sie sich im Freien befinden, überdacht sind. Zudem ist der Veranstaltungsort nicht direkt in einer Ortschaft gelegen. Ein großes Dankeschön an dieser Stelle an den MSC Pflückuff für die sehr gute Kommunikation und die schnelle Unterstützung, wodurch die Organisation sehr gut lief. Die Idee kam super an und wir hatten sehr produktive Gespräche, wodurch final eine Zusammenarbeit entstanden ist. 

Was bedeutet der Ortswechsel für die Besucher? Gibt es bestimmte Dinge zu beachten?
Für die Zuschauer ändert sich nicht viel. Die Location ist nur unweit vom geplanten Standort entfernt. Es wird einige Dinge bezüglich der Corona-Auflagen zu beachten geben, die wir frühzeitig kommunizieren werden, siehe Project WASTED auf Instagram und Facebook. Auch die Abstimmung mit dem Gesundheitsamt läuft sehr gut, auch hierfür möchten uns gern herzlich bedanken.

Gibt es noch andere Änderungen? Ist das Line-Up, also die Liste der Künstler, gleich geblieben?
Das Line-Up hat sich nochmal vergrößert. Es werden mehr als 15 Künstler auftreten und an den Start gehen – wir werden zwei Bühnen bespielen. Die Location wird etwas umgestaltet werden, denn die Gäste sollen sich wohlfühlen und Rückzugsorte haben. Unsere vier Headliner Janosh, Compact Grey, Vortex und Golden Toys haben alle bereits auf Festivals wie dem Sputnik Springbreak oder SonneMondSterne aufgelegt und haben deutschlandweite Gigs. Dass wir diese DJs für unser Line-Up gewinnen konnten, dabei hat uns die Agentur Dusted Decks  unterstützt.

Wird es eine Abendkasse geben?
Wenn, dann wird es nur eine digitale Abendkasse geben. Das jeweilige Ticket muss trotzdem über TixforGigs gekauft werden. Aufgrund der Corona-Situation ist es wichtig, eine genaue Anzahl der Gäste zu haben - zusätzlich benötigen wir die Infos für eine mögliche Kontaktnachverfolgung. Also bitte frühzeitig ein Ticket kaufen. Lieber im Vorhinein ein Ticket besitzen, denn es könnte auch passieren, dass wir bereits einige Tage vor dem 26. Juni den Ticketverkauf einstellen müssen – schnell sein und „auf Nummer sicher“ gehen lohnt sich also.

Der QR-Code zum Ticket.

 



Sie interessieren sich für das Neueste aus Torgau und der Region? Dann bestellen Sie den Newsletter "Darüber wird gesprochen"! Der kommt jeden Abend per E-Mail und bringt die wichtigsten Themen des nächsten Tages mit. Hier können Sie ihn bestellen.
Artikel mit ähnlichen Schlagwörtern suchen:

Wasted!Open AirAm Österreicher


Das könnte Sie auch interessieren

Mountainbikemagazin

 

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de