Mittwoch, 28. Juli 2021
Sonntag, 20. Juni 2021

Hitzeschlacht um Finalteilnahme

Wermsdorfer Ben Dechert nutzt eine nahezu gegenwehrlose Chance und netzt ein. Foto: René Wegener

Von Sandra Röper

Fußball. Bei 36 Grad lieferten sich am Samstag der FSV Wermsdorf gegen den FSV Oschatz eine Hitzeschlacht – samt Torregen! Mehr dazu hier.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

TZ-Bärenpokal: FSV Oschatz – FSV Wermsdorf 0:5 (0:3)

Fussball.? Bei hochsommerlichen Temperaturen kämpften die Mannschaften aus dem Altkreis Oschatz um das Ticket für den Einzug in das Finale um den heiß begehrten TZ-Bärenpokal. Beide Mannschaften hatten sich Hoffnung auf das Endticket gemacht, so begann das Spiel auf dem Oschatzer Kunstrasen auch recht munter.

 

Genutzte Chance

 
Nach nur wenigen Zeigerumdrehungen hatte der Oschatzer Peter Gärtner die erste Möglichkeit des Spiels, im deren Verlauf sein Schuss aber am Pfosten der Gäste endete. Wenige Minuten später konnte ein hoher Ball der Wermsdorfer nicht aus der gelb-schwarzen Gefahrenzone geklärt werden und landete so vor den Füßen von Johannes Keller, welcher gedankenschnell den Abschluss suchte und den Ball in der neunten Minute im linken unteren Eck versenkte.

 

Dechert brilliert

 
Nach einem schönen Spielzug – vom eigenen Strafraum ausgehend – über die linke Seite durch Holger Siebert, Dominic Arendt und Justus Keller, verzog eben Siebert freistehend vor dem Oschatzer Schlussmann. Bis zur ersten Trinkpause nach 20 gespielten Minuten spielte sich das Geschehen zwischen den beiden Strafräumen ab. Oschatz hatte sich optische Vorteile erarbeitet, die Bemühungen aber fanden in der gut gestaffelten Abwehr um Denny Beckedahl ihr Ende. Mit der Einwechslung von Sebastian Körner, für den verletzten Justus Keller, kam mehr Schwung in das Spiel. Eben dieser köpfte zwei Minuten später nach einer schönen Dechert-Flanke zum 0:2 ein. Die Oschatzer ließen in der Folge den Ball gefällig durch ihre Reihen laufen, ohne eine Torgefahr auszustrahlen. Kurz vor dem Pausentee setzte sich Dominic Arendt auf der linken Seite nach einem Ballgewinn im Mittelfeld durch und konnte Ben Dechert in Szene setzen, welcher quasi mit dem Halbzeitpfiff das 0:3 markierte.

 

Hitze setzt zu

 
Nach Wiederanpfiff kamen die Gelb-Schwarzen, gewillt den Rückstand noch aufzuholen, zurück in die Partie. Es gab mehrere Versuche aus der Distanz und ein Seitfallzieher von Johannes Runge in der 80. Minute, welcher wieder nur an den Pfosten schlug. Das Glück war nicht auf Seite der Gastgeber. Im Gegenzug konnte sich Ben Dechert die Fehler der Oschatzer zunutze machen und stellte mit einem Doppelschlag in der 47. und 60. Minute zum 0:5 die Weichen für die Hubertusburger in Richtung Finale. So trudelte das Spiel die letzten Minuten bei den tropischen Temperaturen aus, ohne dass es weitere Chancen auf beiden Seiten gab.

 

„Verdienter Erfolg

 
Nach dem Abpfiff berichtete der Oschatzer Trainer Steffen Wiesner: „Es war eine verdiente Niederlage meiner Männer. Ich bewerte sie aber nicht über. Ich wünsche dem FSV Blau-Weiß Wermsdorf viel Glück für das Finale und den Zuschauern ein schönes Spiel.“ Der Mannschaftsleiter der Wermsdorfer, Jörg Büchner, schätzte das Spiel ähnlich ein: „Es war ein verdienter Erfolg für Blau-Weiß, am Ende hätte sich der FSV Oschatz aber auch den Ehrentreffer verdient gehabt. Bei den tropischen Temperaturen auf dem Kunstrasen war der Fitnesszustand der Spieler am Ende entscheidend.“

 

 

Oschatz: F. Däbritz, Mandel, Krause, De. Baranowski, Gärtner (54. Bojang), Pöhlmann, Frenkel, Schmidt, Runge, Janke (28. Siegel), Erdmann (28. Födisch);

Wermsdorf: Robyn Staude, Siebert, D. Weidner, Jo. Keller (66. Thomas), Arendt, Dechert, P. Weidner, Ju. Keller (22. Körner), Münch, Kupfer (46. Köppe), Beckedahl; TF: 0:1 Johannes Keller (9.), 0:2 Körner (25.), 0:3 Dechert (44./47./60.); SR: Haupt; ZS: 222

Sie interessieren sich für das Neueste aus Torgau und der Region? Dann bestellen Sie den Newsletter "Darüber wird morgen gesprochen"! Der kommt jeden Abend per E-Mail und bringt die wichtigsten Themen des nächsten Tages mit. >> Hier können Sie ihn bestellen.


Jetzt kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Mountainbikemagazin

 

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de