Sonntag, 27. November 2022
Sonntag, 20. Juni 2021

Dr. Kramer erhält Ehrenbürger-Würde

Bürgermeister René Vetter überreichte stolz die Urkunde an Ehrenbürger Dr. Gerhard Kramer.Foto: Eileen Jack

Von Eileen Jack

Beilrode. Dr. Gerhard Kramer ist am Sonnabend zum Ehrenbürger ernannt worden. Zur Auszeichnungsveranstaltung überraschte der 90-Jähre dann alle Anwesenden.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

?Ihm wollten die Beilroder danken, ihm wollten sie zeigen, wie sehr sie sein Wirken in den vergangenen Jahrzehnten zu schätzen wissen, ihm wollten sie mit der Verleihung der Ehrenbürgerwürde ihres Ortes zeigen, wie wichtig er für die Entwicklung eines Ortes, ja sogar einer ganzen Region war und immer noch ist.

Schlussendlich aber drehte Dr. Gerhard Kramer den Spieß um, hatte sich für die Dankesrede seinerseits akribisch vorbereitet, startete mittels Dia-Vortrag sogar einen kleinen Geschichtsexkurs. Der gipfelte darin, dass Dr. Kramer all seine Mitstreiter und viele Beilroder gleichsam als Ehrenbürger bezeichnete.

„Sie alle sind Ehrenbürger, denn ohne sie wäre vieles nicht möglich gewesen und ich würde hier nicht stehen“, so der am Samstagabend frisch gekürte Ehrenbürger der Gemeinde Beilrode.   

Große Verdienste

Auf einen Vorschlag von Bäckermeister Wolfgang Braune hin entschied der Gemeinderat am 20. April dieses Jahres, diese höchste Auszeichnung, die eine Gemeinde vergeben kann, an Dr. Gerhard Kramer zu verleihen. Nach Landarzt Dr. Friedrich Rolle, der 2001 Ehrenbürger von Beilrode wurde, ist Kramer erst der zweite, der diese hohe Auszeichnung erhielt.

„Er hat sich in den vergangenen Jahren große Verdienste erworben. Er war viele Jahre Leiter im Lehr- und Versuchsgut Köllitsch und prägte beziehungsweise entwickelte das Gut bis zu seinem Renteneintritt. Im Jahr 2001 übernahm er den Vorsitz des Heimatvereins Beilrode. Mit dem Verein und seinen engagierten Mitgliedern führte er verschiedenste Projekte erfolgreich durch. Herausragend dabei war unter anderem die Rettung der Holländerwindmühle in Beilrode. 2007 erhielt er die Auszeichnung als Heimatpreisträger.

Im Jahr 2013 wurde er mit dem Mühlenpreis des Landkreises Nordsachsen ausgezeichnet. Mit seinen großartigen Verdiensten im Bereich der Heimat- und Denkmalpflege sowie der Vermittlung von Geschichts- und Heimatbewusstsein hat er entscheidend zum Erhalt der ostelbischen Kulturlandschaft beigetragen“, erklärte Beilrodes Bürgermeister René Vetter in seiner Begrüßungsrede.   

90. Geburtstag

Dietmar Heinrich, Kramers Nachfolger an der Spitze des Heimatvereins, setzte dem Ganzen in seiner Laudatio für den Geehrten noch einen drauf. So erinnerte er an seine erste Begegnung mit dem engagierten Ehrenbürger. „Ich brauche mal jemanden, der hier so ein bisschen mitmacht! Sie scheinen mir geeignet!“ – mit diesen Worten animierte Dr. Gerhard Kramer Dietmar Heinrich im Jahr 2001 zur Mitgliedschaft im Heimatverein.

„Erfurchtsvoll vor der Institution Dr. Gerhard Kramer traute ich mich nicht, auch nur ansatzweise dieses Angebot in Frage zu stellen“, erzählte Heinrich am Samstag mit einem breiten Schmunzeln im Gesicht. Mit großer Achtung sprach er vom Ehrenbürger, der in diesem Jahr seinen 90. Geburtstag feierte, der ein tausendjähriges Reich, einen Weltkrieg, einen Arbeiter- und Bauernstaat, eine friedliche Revolution, über 30 Jahre soziale Marktwirtschaft und schlussendlich auch Corona miterlebte.  

 Dr. Gerhard Kramer zeichnet aus, dass er nie den Glauben an die eigene Kraft verloren hat. Das machte letztlich nicht nur ihn, sondern auch seine zahlreichen Mitstreiter stark, die mit ihm gemeinsam zahlreiche Projekte in Beilrode umsetzten, angefangen von der viel beschworenen Holländermühle, über die historische Lutherbibel, die aufwändig restauriert in der Heilandskirche aufbewahrt wird, das Eingangsportal zum Kirchenareal, die Kriegerdenkmäler an Heilandskirche und Kreuzkirche und die Friedhofsmauer in der Zwethauer Straße bis hin zu den Sitzkissen für die harten Bänke in der Kreuzkirche.

Aber auch im kulturellen und gesellschaftlichen Leben setzte Kramer Akzente, etablierte den beliebten Mühlentag immer am Pfingstmontag, organisierte hochkarätige Chorkonzerte, formte den Heimatverein zu einem Zusammenschluss, der seines Gleichen sucht. 

Erhrenbürgerwürde

„Beilrode ist vielleicht nicht gerade Weltkulturerbe würdig, was das Vorhandensein von historischen Gebäuden und baulichen Zeitzeugen anbetrifft. Aber, lieber Gerhard, Du hast es verstanden, das wenige, das wir besitzen, in den Vordergrund zu rücken und damit das Interesse an dessen Erhaltung zu wecken“, lobte der heutige Vorsitzende des Heimatvereins, Dietmar Heinrich, seinen Vorgänger.  

 Die Verleihung der Ehrenbürgerwürde am vergangenen Samstag ist in den Augen der Beilroder ein logischer Schluss, betrachtet man das Leben und Wirken des Dr. Gerhard Kramer. Und auch, wenn dieser sich bescheiden gab, ist klar, vieles wäre ohne ihn, ohne seine unverwechselbare Art, sich durchzusetzen und Projekte von der Idee bis zur Vollendung umzusetzen, nie möglich gewesen. 

Hohes Engagement

„Sein Alter nimmt man ihm ehrlich gesagt nicht ab – sein Leben und Wirken ist nach wie vor von einem sehr hohen Engagement geprägt. Deutlich wurde das nicht zuletzt auch bei der Organisation und Planung der heutigen Festveranstaltung.

Als es darum ging, „wer organisiert, was“ nahm er wie selbstverständlich das Heft des Handelns in die Hand – als Bürgermeister hatte ich keine Chance!“, erklärte Beilrodes Gemeindeoberhaupt René Vetter voller Stolz, einen Mann wie Dr. Gerhard Kramer künftige Ehrenbürger der Gemeinde Beilrode nennen zu dürfen.

Sie interessieren sich für das Neueste aus Torgau und der Region? Dann bestellen Sie den Newsletter "Darüber wird morgen gesprochen"! Der kommt jeden Abend per E-Mail und bringt die wichtigsten Themen des nächsten Tages mit. >> Hier können Sie ihn bestellen.


Jetzt kostenlos anmelden
Artikel mit ähnlichen Schlagwörtern suchen:

Gerhard KramerEhrenbürgerBeilrodeRene Vetter


Das könnte Sie auch interessieren

Wir-packens-an

epaper

Torgau: Weßniger Einstimmung auf die Adventszeit

An der Grundschule in Weßnig ist es seit Jahren Tradition, am Freitagabend vor dem ersten Advent zu einem Weihnachtsspektakel einzuladen. Seit 2017 gibt es das Kulturprogramm zum Auftakt in der Radfahrerkirche. So ist es dieses Jahr gelaufen.

mehr ...

Torgau: Lions-Gutschein animiert zum Weihnachtsmarkttreff

Von dieser Idee in Torgau profitieren Händler, Besucher und Käufer. Die ersten 1000 Stück des Wertgutscheins, den die Torgauer Lions für den Weihnachtsmarkt entwickelt haben, sind bereits an Firmen verkauft. 50 Cent pro Stück spenden die Lions für soziale Projekte. Der Wirte-Verein legt 50 Cent pro Stück dazu. So funktioniert die Aktion.

mehr ...

Großwig hat nun eine Mühlenbank

Auf dem Gelände der Großwiger Bockwindmühle lädt nun eine Mühlenbank zusätzlich zum Rasten ein. Der nordsächsische Mühlenverein stattet insgesamt elf Standorte aus.

mehr ...

Jörg Drubig „rockt“ die Schildauer Schützen

Für diese Entscheidung brauchte es drei Jahre: Jörg Drubig hat bei der Privilegierten Schützengilde in Schildau die Nachfolge des aus dem Amt geschiedenen Wolfgang Rühling angetreten. Wie will der Hobbymusiker den Verein nun „rocken“?

mehr ...

Dautzschener haben Angst vor dem geplanten Mega-Polder

Ein anonymer Brief schlägt hohe Wellen: Einwohner der Region Dautzschen begründen, warum sie das Großprojekt ablehnen. Gegenüber TZ hält das sächsische Ministerium dagegen, warum der Bau dringend notwendig sei. Sachsen plant im nördlichsten Zipfel des Freistaates einen riesigen Stauraum für die Elbe. Hier gibt es die wichtigsten Fragen und Antworten dazu.

mehr ...

Torgau: Sozialverband seit zwei Jahren ohne Vorsitzenden

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie, steigende Kosten und Unsicherheit bei den Menschen in der Region sind große Herausforderung für den Ortsverband des VdK in Torgau. Auch, weil es dem Sozialverband an Nachwuchs fehlt und besonders ein neuer Vorsitzender.

mehr ...

Aktuelle Bildergalerien


Wirtschaftsmagazin

Abenteuer Tiefschnee

AKTIONEN

Newsletter

Festtagsmagazins

Torgau-Plus

Riesenmagazin

Oschatz-Magazin

Azubi-Expo-Digital

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga