Mittwoch, 4. August 2021
Montag, 21. Juni 2021

Hausaufgabe für die Zuschauer

Der rechte Teil der Eintrittskarte ist zwingend mit den Kontaktdaten des Zuschauers, des Kartenbesitzers auszufüllen.

Die Vorbereitungen auf das Endspiel um den TZ-Bärenpokal am 25. Juni laufen. Die Zuschauer des Fußballspiel des Jahres 2021 bekommen eine Hausaufgabe.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Die Ansetzung für das Finale um den TZ-Bärenpokal am kommenden Freitagabend (25.6.) steht seit Sonntag 16.45 Uhr fest: FSV Blau-Weiß Wermsdorf – FSV Beilrode 09. Nachdem der FSV Blau-Weiß aus Wermsdorf mit einem Torfestival in der Gluthitze von Oschatz am Sonnabendnachmittag seine Endspiel-Teilnahme klar machte, sorgte 24 Stunden später der FSV Beilrode 09 für die Überraschung. Die Beilroder zogen den favorisierten Fußballern aus Bad Düben nicht nur den Zahn und Nerv, sondern machten das entscheidende Tor (Siehe Bericht auf dieser Seite) und sicherten sich damit die Teilnahme am Endspiel. Schon das Erreichen des Finales feiern die von Andreas Wenzel und Patrick Bader trainierten und betreuten 09er als den größten Erfolg in zurückliegenden zehn Jahren. Und nun sind die Ostelbier heiß darauf, dass sie die Trophäe am Freitag erspielen, erkämpfen oder kurz gesagt holen, und mit über die Elbbrücke ins Ostelbische mitnehmen. Doch mit den Wermsdorfern haben sie eine harte Nuss zu knacken. Denn die Dierk-Kupfer-Elf weiß, wie Pokalendspiel geht und wie geil es sich anfühlt Pokalsieger zu sein.

Was die Fußballfans wissen sollten

Wegen der aktuellen Corona-Schultzmaßnahmen wurden vom Landratsamt (Gesundheitsamt) für das Endspiel nur 600 Zuschauer zugelassen. 200 Karten stehen den beiden Finalisten zu, sprich erhalten die Wermsdorfer und Beilroder. In den kommenden Tagen können diese in Eigenregie den Vertrieb der Eintrittskarten organisieren und ihre Fans mit den begehrten Tickets versorgen. Eintrittskarten sind also rar. Nur wer sich rechtzeitig kümmert, ist am Freitagabend im Hafenstadion live dabei. Restkarten gibt es im Kundendienst vom Haus der Presse. 

Nur ausgefüllt gültig

Jede Eintrittskarte enthält einen Abschnitt, auf dem der Kartenbesitzer (Zuschauer) zur Kontakt-Nachverfolgung seine Kontaktdaten notieren muss. Nur wer diesen Abschnitt mit den notwendigen Angaben ausgefüllt hat, erhält Zugang zum Hafenstadion.

Wermsdorf über Haupteingang

Die Wermsdorfer haben laut Ansetzung „Heimrecht“. Die Mannschaft und ihre Anhänger erhalten Zugang über den Haupteingang. Die Blau-Weiß-Anhänger können es sich in diesem Jahr auf der Haupttribüne gemütlich machen (bitte den notwenigen Abstand zum Nachbarn einhalten) und ihre Kicker von „oben“ aus anfeuern.

Die Beilroder Fußballer nebst ihr Tross haben ebenfalls über den Haupteingang Zugang, bevor sie dann zunächst in den „Katakomben“ des Hafenstadions verschwinden. Hingegen haben ihre Fans aufgrund der strikten Fantrennung ihren Zugang über den Nebeneingang im Ziegeleiweg (Kurve Richtung Fischeraue).

Parkplätze

Da es nur wenige Parkplätze im Umfeld des Stadions gibt, sind die Fans und Zuschauer, die mit dem Auto anreisen, angehalten Fahrgemeinschaften zu bilden. Im Ziegeleiweg besteht generelles Parkverbot. Auf dem Parkplatz am Hafenstadion erhalten nur die beiden Mannschaftsbusse nebst Offizielle mit Sondergenehmigung Zufahrt. 

Parkplatzmöglichkeiten gibt es an der Sporthalle am Wasserturm (ca. 1500 Meter vom Hafenstadion entfernt) oder im Umfeld von Kaufland (Dahlener Straße ca. 500 Meter). Thomas Manthey

Sie interessieren sich für das Neueste aus Torgau und der Region? Dann bestellen Sie den Newsletter "Darüber wird morgen gesprochen"! Der kommt jeden Abend per E-Mail und bringt die wichtigsten Themen des nächsten Tages mit. >> Hier können Sie ihn bestellen.


Jetzt kostenlos anmelden
Artikel mit ähnlichen Schlagwörtern suchen:

TZ-Bärenpokal Finale Eintrittskarte


Das könnte Sie auch interessieren

Mountainbikemagazin

 

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de