Freitag, 22. Oktober 2021
Freitag, 11. März 2011

LOKALGESCHEHEN

Chefsache! - Der Wochenrückblick

von unserem Chefredakteur Thomas Stöber

Da kommt man schon ins Grübeln, wenn in einem solch sensiblen Bereich wie der Schulbildung über Streiks für Gerechtigkeit gesorgt werden muss.  Immerhin 100 Lehrer aus unserer Region, so war letzten Sonnabend zu lesen, beteiligten sich an Warnstreiks mit Blick auf die Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken
Da kommt man schon ins Grübeln, wenn in einem solch sensiblen Bereich wie der Schulbildung über Streiks für Gerechtigkeit gesorgt werden muss.  Immerhin 100 Lehrer aus unserer Region, so war letzten Sonnabend zu lesen, beteiligten sich an Warnstreiks mit Blick auf die Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst. Nach wie vor, und das belegte auch eine in der TZ veröffentlichte Übersicht, existieren erhebliche Lohnunterschiede, wird die Arbeit der Pädagogen in Ost und West mit unterschiedlicher Elle gemessen. Eine Leistungselle kann’s nicht sein, da spricht PISA eine andere Sprache.
Offensichtlich bilden die finanziellen Möglichkeiten der einzelnen Bundesländer die Grundlage für die Bezahlung der Lehrer/-innen. Und da sind die alten Länder historisch gewachsen besser ausgestattet. Ähnlich sieht es in den verschiedenen Wirtschaftsbranchen aus. Während aber bei privat wirtschaftlichen Unternehmungen staatliche Eingriffe in die Lohnpolitik alle marktwirtschaftlichen Regularien, Gesetze außer Kraft setzen würden, sehe ich das im Falle der Bildung dann doch grundlegend anders. Der Staat muss einfach dafür Rechnung tragen, dass die Bildung als Grundrecht, egal ob in Ost oder West, in Süd oder Nord, in gleicher Qualität vermittelt wird.Wenn aber junge Lehrer mitsamt ihren Familien dorthin ziehen, wo ihnen deutlich mehr Geld winkt, dann droht irgendwann bei uns Lehrerknappheit und damit vorprogrammiert Bildungsnotstand. Und dann ziehen weitere junge Familien weg, weil sie ihren Kindern natürlich ordentliche Bildungsmöglichkeiten bieten wollen. Wie war das doch mit der Vergreisung in den neuen Ländern …?

Wie ernst nehmen unsere Politiker eigentlich noch ihre Wähler? Diese Frage musste ich mir beim Lesen der Dienstagausgabe gleich mehrfach stellen. Da erfahren wir vom Landesdirektions-Vize aus Leipzig, dass es bis dato keine Vorzugsvariante für den vierspurigen Ausbau der B 87 gibt. Und welche Variante, bitte schön, hat dann das Bundesverkehrsministerium der Entscheidung zugrunde gelegt, dass nur noch dreispurig gebaut wird, weil die vierspurige „Vorzugsvariante“ zu teuer wird? Wollen die uns vera …? Dass die Kreis- und Stadträte mit uns, ihren Wählern, so etwas nicht machen wollen, davon gehe ich mal aus. Allerdings lässt deren wachsende Geheimniskrämerei, zuletzt beim Technischen Ausschuss des Torgauer Stadrates erlebt, den Schluss zu, dass man dem Subjekt Wähler nicht allzu viel zutraut. Schließlich hätten sich die meisten Kreisstädter ganz sicher für die beiden Präsentationen der für die Ansiedlung in der Innenstadt zur Wahl stehenden Vollsortimentler brennend interessiert und sich wohl auch eine Meinung dazu gebildet. Einen Vorteil hat die „vorweihnachtliche“ Heimlichkeit auf jeden Fall: die letztlich zur Realisierung kommende Variante kann vom Wähler nicht mit der anderen verglichen werden. Da kann man sich lästigen Widerspruch ersparen.

Die Vereine sind sauer. Ein-Euro-Jobs, so konnte man der gestrigen Umfrage entnehmen, sind überlebenswichtig gerade für die Betreuung von Kindern und Jugendlichen. Und das ist nicht deshalb so, weil keiner mehr Lust auf’s Ehrenamt hat. Vielmehr deshalb, weil Tages- und Wochenpendler und auch Handwerker, die Aufträge in der ganzen Republik übernehmen müssen, zumeist keine Zeit und Kraft mehr für das Ehrenamt haben!

Sie interessieren sich für das Neueste aus Torgau und der Region? Dann bestellen Sie den Newsletter "Darüber wird morgen gesprochen"! Der kommt jeden Abend per E-Mail und bringt die wichtigsten Themen des nächsten Tages mit. >> Hier können Sie ihn bestellen.


Jetzt kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

 

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien


Wirtschaftsmagazin

Giroflex3

Mountainbikemagazin

Torgau Druck

AKTIONEN

Newsletter

Riesenmagazin

Oschatz-Magazin

Azubi-Expo-Digital

Festtagszeitung

TZ-Probelesen

Torgau-Plus

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga