Dienstag, 25. Januar 2022
Montag, 7. November 2011

LOKALSPORT

Talk-Point-Kreisliga Ost

NW/ES/MCH

Torgau II – Mügeln/Ablaß II  2:0 (1:0)
Nach zuletzt drei sieglosen Spielen jeweils nach Führungen war der Platzherr gegen den Tabellenführer hochmotiviert. Fast folgerichtig fiel das zeitige 1:0. Den Gästen fiel außer langen Bällen und bei Standards wenig ein.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken
Torgau II – Mügeln/Ablaß II  2:0 (1:0)
Nach zuletzt drei sieglosen Spielen jeweils nach Führungen war der Platzherr gegen den Tabellenführer hochmotiviert. Fast folgerichtig fiel das zeitige 1:0. Den Gästen fiel außer langen Bällen und bei Standards wenig ein. In Abschnitt zwei tat der Gast mehr, doch das Tor machte der SCH als Müller gekonnt auf Wehner durchsteckte. Anders als zuletzt brachte Torgau den Vorsprung nach Hause.
Torgau II: Pfeiffer, Hähnel, Kuntze (V), Oschkinat, Bräuer, Wehner, V.Gwenner, Müller (V/ab 85. O.Richter), Drabon (ab 64. Hörmann), Jäckel, J.Gwenner (ab 82. Kujat);
Mügeln/Ablaß II: Ronneberger, Grohmann (ab 80. Horn), Großer, Kiesel (ab 85. Richter), Rischke (V), Zaspel (V/ab 80. Eichhorn), Ch.Arndt, Hantel, Klingner, Stoppe (V), S.Arndt;
TF: 1:0 Jäckel (10.), 2:0 Wehner (54.);
SR: Krost (Mehderitzsch);
ZS: 30.

Dahlen – Weßnig   2:1 (0:1)
Die Eintracht war in den ersten 45 Minuten in allen Belangen die bessere Mannschaft. Doch ihr Manko war wieder einmal die Chancenverwertung. Das sollte sich rächen. Weßnig schien den Anstoß zur zweiten Halbzeit verschlafen zu haben. Innerhalb von zwei Minuten drehten die pfiffigen und schnellen Dahlener das Spiel. Weßnig stemmte sich zwar gegen die drohende Niederlage, aber umsonst.
Dahlen: Krüger, P. Möbius, Döring, Schreiber, Limburg, Nelde, Müller (72. M. Möbius), Knoblich (66. Schnelle), Burda (73. Reimann), Schmidt;
Weßnig: Pötzsch (V), K. Richard, Letzel, Launert (62. Schumann), Schulze (83. Richter), Bürger, S. Richard, Windrath (V), Ferl, Pluschzyk (V), Raubold (V);
TF: 0:1 Launert (27.), 1:1 Müller (46.), 2:1 Schmidt (47.);
SR: Schönknecht (Laußig);
ZS: 65

Beilrode II – Großtreben   2:1 (1:1)
In einem kampfbetonten Ostelbien-Derby gingen die Beilroder durch eine direkt verwandelte Ecke von Kevering in Führung (13.), die die Großtrebener kurz vor der Pause vom Elfmeterpunkt ausglichen (44.). In der 76. Minute überraschte Wehlitz Gästetorwart Görlich mit einer abgerutschten Flanke und entschied das Spiel  zu Gunsten der Platzherren recht glücklich.
Beilrode: Kralle, Gebauer, Kleinlein (V), Gebhardt, Geißler, Gonschorek, Kunze (V), Wehlitz, Kevering, Mokosch (83. Wenzel), Kattner;
Großtreben: Görlich, Lindenlaub, Hartländer, Skrzipek (71. Möllmer/V), Zaeper, Gräfe (81. GRK), Kraus (V), Rabe, Hellriegel (84. Kralisch), Schumann, Schulze;
TF: 1:0 Kevering (13.), 1:1 Kraus (44./EFM), 2:1 Wehlitz (76.);
SR: Hartig (Terpitz);
ZS: 70

Süptitz II – Wermsdorf   0:4 (0:3)

Langsam wird er für seine Gegner zum Albtraum: Wermsdorfs Denny Becvkedahl. Der Wermsdorfer schickte die Süptitzer innerhalb von nur sieben Minuten (mit Hattrick) ins Tal der Tränen. Die Platzherren hatten einfach keine Gegenmittel, der Wermsdorfer Angriffwucht etwas entgegenzusetzen. Als die Gäste alles in Sack und Tüten hatten, ließen sie das Spiel ruhig dahin plätschern.
Süptitz: Beyler, von Nießen, Theuerkorn, Zippel (V), Liebmann, Melzer, Begand, Günther (46. Hagen), Roth (46. M. Springer), Dachsel, Opitz (86. Schneider;
Wermsdorf: Rinke, Rademacher, Kupfer, Jerusel, Möbius, Hanisch (86. Kunze), Staudte (68. Narkunat), Thieme, Böttger, Laupichler, Beckedahl (82. Schmidt),
TF: 0:1 Beckedahl/0:2 Beckedahl/0:3 Beckedahl (2./4./9.), 0:4 Hanisch (61.);
SR: Ziebinsky (Eilenburg);
ZS: 70

Strelln/Schöna – Luppa   2:0 (0:0)
n der ersten Spielhälfte brachten beide Mannschaften keinen Fuß vor den anderen. Die Gäste aus Luppa vergaben dennoch zwei „Riesen“. Erst nach Winklers Platzverweis wachten die Strelln-Schönaer auf (64.) und besannen sich auf ihr Spiel. Drei Minuten später: Direkt nach seiner Einwechslung bringt Kröber den Wendepunkt in einer alles in allem schwachen Kreisliga-Partie (67.).
Strelln/Schöna: Jankowsky, Loose (V), Winkler (64. RK), Richter, Böhme, Hess (66. Kröber), Fuchs (86. Kohl), Petersen, Serber (72. Mielich), Jehnich, Kanitz;
Luppa: Dietze, Rogosch, Scholz, Thomas, Patzsch, Wahrig, Franke, R. Natzke, Zoike (79. Lerch), Mädler, M. Natzke;
TF: 1:0 Kröber (67.), 2:0 Jehnich (70.);
SR: Beckedahl (Wermsdorf);
ZS: 35

Mockrehna – Belgern    2:1 (0:1)
Die Anfangsminuten gehörten zweifelsohne den Gastgebern. Aber von Spielminute zu Spielminute riss Belgern das Spiel an sich. Folgerichtig auch die Gästeführung. Ab der 70. Spielminute dann noch die Wende. Der soeben eingewechselte Müldner erzielte nach 30 Sekunden Mitspielzeit den Ausgleich. Die Mockrehnaer waren die Chefs auf dem Platz und mit dem Schlusspfiff erzielten sie den Siegtreffer.
Mockrehna: Rubelt, M. Springer, Jurich, Flögel, Franke, Chr. Grabe, Albrecht (69. Müldner), Grube, F. Grabe, Mager, F. Schreiber;
Belgern: Richter, Mertzsch, Conrad (V), Gürtler (46. Gasch), Langrock, Reuschel, Seifert (73. Tränkner), Behnisch, Kern, Schneider, Klemm (V);
TF: 0:1 Schneider (25.), 1:1 Müldner (70.), 2:1 F. Grabe (90.);
SR: Kühne (Süptitz);
ZS: 60

Schildau II – Oschatz II   3:0 (2:0)
Nach einer zerfahrenen Anfangsphase, in der kein richtiger Spielfluss aufkommen wollte, übernahm nach einer halben Stunde der Platzherr die Initiative. Die fast logische Konsequenz war die Führung durch den agilen Schubert, die Parthaune nur 240 Sekunden per Elfer ausbaute. Oschatz steckte nie auf, kam selbst zu möglichen, doch Müther war nicht zu überwinden. Auf der Gegenseite verpasste der STV einen noch höheren Sieg.
Schildau II: Müther, Siering, Thiele, Walther, Ebert, Rosch, Parthaune (ab 83. Wille), Möbius, Kanitz, Schubert, Ochmann (ab 60. Czirpka);
Oschatz II: Siegel, Schmidt, Wäsch (ab 65. Hanisch), Schneider, Weber, Wittig (ab 80. Weißhorn), Weidlich, Kretzschmar, Zoike, Zschüschner, Wuttke;
TF: 1:0, 3:0 Schubert (34., 78.), 2:0 Parthaune (38./FE);
SR: Hönemann (Belgern);
ZS: 40.

Sie interessieren sich für das Neueste aus Torgau und der Region? Dann bestellen Sie den Newsletter "Darüber wird morgen gesprochen"! Der kommt jeden Abend per E-Mail und bringt die wichtigsten Themen des nächsten Tages mit. >> Hier können Sie ihn bestellen.


Jetzt kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

 

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien


Laga-Abo

Wirtschaftsmagazin

Probeabo

Abenteuer Tiefschnee

Torgau Druck

AKTIONEN

Newsletter

Festtagsmagazins

Torgau-Plus

Riesenmagazin

Oschatz-Magazin

Azubi-Expo-Digital

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga