Dienstag, 7. Dezember 2021
Montag, 5. März 2012

LOKALSPORT

14. Spieltag Ur-Krostitzer Nordsachsenliga

Spektakuläre Aktion: Der Süptitzer Tommy Reiche setzt zum Seitfallzieher vor dem gegnerischen Tor an.Foto: TZ/N. Wendt

Von Land/RWM/NW

SV Süptitz – Dommitzscher SV Grün-Weiß 5:0 (1:0)
Fußball
(TZ). „Nach ausgeglichener erster Hälfte, haben wir uns den Sieg im zweiten Durchgang verdient, auch wenn es einige brenzlige Szenen zu überstehen gab“, fasste SVS-Mannschaftsleiter Sando Stahn gutklassige 90 Derbyminuten zusammen.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken
SV Süptitz – Dommitzscher SV Grün-Weiß 5:0 (1:0)
Fußball
(TZ). „Nach ausgeglichener erster Hälfte, haben wir uns den Sieg im zweiten Durchgang verdient, auch wenn es einige brenzlige Szenen zu überstehen gab“, fasste SVS-Mannschaftsleiter Sando Stahn gutklassige 90 Derbyminuten zusammen. „In einigen Situationen haben wir uns zu Grün angestellt: Wir müssen das Ergebnis abhaken und nach vorne blicken“, hielt DSV-Trainer Andreas Schulze dagegen. Obwohl die Gastgeber vom Anpfiff an mehr Ballbesitz aufwiesen, hielt der DSV ordentlich dagegen. Nach Foul an Schulze verwandelte Mehle den fälligen Freistoß gewohnt präzise zum 1:0 (13.). Bis zum Halbzeitpfiff zeigten beide eine engagiert-ausgeglichene Leistung. In der 2. Häfte drehten die Platzherren auf. Nach Meißner-Ecke und Mehle-Kopfball, den Weber hielt, staubte Melzer zum 2:0 ab (65.). Und was passierte wäre, wenn Mühlbach zum Anschluss getroffen hätte, wollte sich der SVS nicht ausmalen (68.). Nach Vogel-Freistoß köpfte Schulze das 3:0 (73.). Mit einem Sonntagsschuss am Sonnabend erhöhte Loechel aus 30 Metern auf 4:0 (83.). Den Schlusspunkt unter eine, dann wie entfesselt spielende Süptitzer Mannschaft setzte neuerlich Schulze (89.).
Süptitz mit: Terpitz, T. Reiche, Hartmann, Kirschke, M. Meißner (V), Loechel, Vogel, Langbein (23. M. Günther), Schulze, Melzer, Mehle; Dommitzsch mit: Weber, Hanner (V/73. P. Nicolaus), Galla (V), Reichelt (V/66. Wolfsteller), D. Hache, Burkhardt, Petzold, Mühlbach, Saber, Pottecz, Herberg; TF: 1:0 Mehle (13.), 2:0 Melzer (65.), 3:0 Schulze (73.), 4:0 Loechel (83.), 5:0 Schulze (89.); SR: Goltz (Leipzig); ZS: 195

FSV Krostitz – FSV Beilrode 6:0 (3:0)
Fußball
(TZ). Gegen in allen Belangen überlegene Krostitzer kassierten die Beilroder die erwartete Niederlage. Dass diese allerdings mit einem halben Dutzend Gegentoren so hoch ausfiel, war nicht eingeplant. Aber die Ostelbier reisten ersatzgeschwächt ins Bierdorf, sogar Trainer Kramp musste für den verletzten Prengel in die Bresche springen. „Wir können das Spiel nur abhaken und aus den Fehlern lernen“, sagte Mannschaftsleiter Oliver Schmidt. Bereits nach sechs Minuten gingen die griffigen und hochmotivierten Platzherren durch Quasdorf in Führung. Die Gäste feuerten durch Voigt und Herbert per Freistoß nur zwei Schüsse ab (7., 14.). Am Ende rettete Torwart Lux einige Male großartig. Beilrode mit: Lux, C. Grieser, C. Wenzel, Hebert, Voigt, Senne, Martin Maibaum (V), Ryll (45. Wiktorowski), Packheiser, Wilsch, Prengel (58. Kramp); TF: 1:0 Quasdorf (6.), Göldner (23.), 3:0 Bettfür (40.), 4:0 Göldner (56.), 5:0 Senne (Eigentor, 57.), 6:0 Bohnet (67.); SR: Kottenhahn (Wölkau); ZS: 85

Mehderitzsch – Zschepplin 5:0 (3:0)
Fußbal
l (TZ). Mehderitzsch gewann zum Rückrundenauftakt gegen den SV Zschepplin verdient mit 5:0 Toren. Nach einem langen Abschlag von Torhüter Markus Leschke stand Steven Rzeppa plötzlich frei vorm Gästekeeper und erzielte das frühe 1:0 (5.). In den Folgeminuten hatten Alexander Pusch und Steven Rzeppa gegenüberforderte Gäste mehrfach das 2:0 auf dem Fuß. Das Tor zum 2:0 in der 11. Minute war eine Kopie des 1:0, wieder war ein langer Leschke-Abschlag Ausgangspunkt für das 2:0 von Steven Rzeppa. RWM setzte Zschepplin weiter unter Druck und folgerichtig erzielte der stark aufspielende Alexander Pusch nach 29 Minuten das 3:0. Mit dem ersten Angriff der zweiten Halbzeit fiel das schönste Tor des Spiels. Mustergültig wurde Alexander Pusch freigespielt, lief dann bis zur Grundlinie und flankte in den Strafraum, wo Tommes Gerlach per Kopf ablegte und Steven Rzeppa eiskalt zum 4:0 verwandelte (46.Minute). RWM wechselte in der Folgezeit und brachte mit Martin Heilmann, Robert Zimermann und Daniel Siol drei neue Spieler in die Partie. RWM war den Gästen in allen Belangen überlegen. Nach Foulspiel gab es nach 86 Minuten Elfmeter. Steven Rzeppa verwandelte sicher zum 5:0 Endstand.
Mehderitzsch: Leschke, Mager, Pusch, Grieser (68. Zimmermann), Rzeppa, Pietsch (80. Siol), Schrinner (55. Heilmann), Gerlach, Lischke, Ixfeld, Lubitz, TF: 1:0/2:0 Rzeppa (5./11.), 3:0 Pusch (29.) 4:0/5:0 Rzeppa (46./86.)  SR: Pflock (Schildau)
www.rw-mehderitzsch.de

Schildau – Eilenburg II 2:1 (1:0)
Fußball
(TZ/NW). Nach dreimonatiger Winterpause brannten Aktive und Betreuer aus der Gneisenaustadt auf den Rückrundenstart, zumal der TSV die Hinserie mit sieben Punkten aus den drei letzten Spielen abschloss und gut in Schuss war. Die Vorbereitung war holprig, doch davon merkte man den TSVern nichts an. Im Gegenteil: Von der ersten Minute an gingen die Franke-Mannen motiviert zu Werke, hatten sofort Chancen (Lattenschuss Otto/5. Minute, K. Reiche/12. und Daume/30.), doch der Lohn sollte erst kurz vor der Pause folgen. Fabritius bediente Kresse mit einem langen Ball und dieser überlupfte den Gäste-Keeper aus 30 Meter. Gleich nach Wiederanpfiff bediente Daume von halbrechts den agilen Fabritius und Letzterer musste nur noch zum 2:0 einschieben. In der Folge verpassten es die Platzherren gegen bis dahin schwache Gäste den Sack endgültig zuzubinden und auf 3:0 bzw. 4:0 zu erhöhen. Dies sollte sich rächen, als Eilenburg mit dem ersten zielstrebigen Angriff (Flanke von links, Kopfball ins Tor) zum 1:2 Anschluss kam. Die Partie war nun offener, der Gast witterte Morgenluft und einen möglichen Punkt. Doch Schildau stand defensiv solide und ließ nichts zu, sodass es beim Auftaktsieg blieb.
Schildau: Lehmann, Wagner, Sasse, Kanitz, Sablottny, Marcel Daume (ab 57. Schöne), K.Reiche, Gesse (V), Fabritius, Kresse (ab 76. Schubert), P. Otto; TF: 1:0 Kresse (44.), 2:0 Fabritius (49.), 2:1 Seifert (76.); SR: Kohllöffel (Zschaitz); GK: 2x Eilenburg; ZS: 120.

Ergebnisse:
Süptitz – Dommitzsch 5:0
Doberschütz – Delitzsch 0:4
Oschatz – Schenkenberg 3:1
Mehderitzsch – Zschepplin 5:0
Krostitz – Beilrode 6:0
Radefeld – Zwochau 1:0
Schildau – Eilenburg II 2:1


Sie interessieren sich für das Neueste aus Torgau und der Region? Dann bestellen Sie den Newsletter "Darüber wird morgen gesprochen"! Der kommt jeden Abend per E-Mail und bringt die wichtigsten Themen des nächsten Tages mit. >> Hier können Sie ihn bestellen.


Jetzt kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

 

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien


Wirtschaftsmagazin

Probeabo

Mountainbikemagazin

Torgau Druck

AKTIONEN

Newsletter

Torgau-Plus

Riesenmagazin

Oschatz-Magazin

Azubi-Expo-Digital

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga