Sonntag, 25. Oktober 2020
Mittwoch, 5. Juni 2013

LOKALGESCHEHEN

Live-Ticker zum Hochwasser: Alle Ereignisse vom 5. Juni

Von unserem Redakteur

Ereignisse vom 5. Juni:

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken
Ereignisse vom 5. Juni:
+++ 5. Juni 2013, 23:08 Uhr: Zwethau
+++

Eine Information für alle Bewohner in Zwethau: Sollte sich die Lage am Deich zur Elbe in irgendeiner Weise verschlechtern, wird die Feuerwehr in Absprache mit der Deichwacht, die Sirene insgesamt fünf Mal ertönen lassen. Das bedeutet, dass dringend Hilfe an der Sandsackfüllstation benötigt wird – in diesem Fall wird dringend darum gebeten, dass sich viele Zwethauer zum Sandsackfüllen einfinden.

+++ 5. Juni 2013, 21:18 Uhr: Prognosen
+++

Für morgen Abend prognostiziert das Landeshochwasserzentrum für den Pegel Torgau einen Wasserstand von
bis zu 9,05 Meter. Noch bis Freitag steigt die Wasserführung voraussichtlich an, es wird ein Scheitelwasserstand von bis zu 9,20 Meter erwartet. 2002 lag der Höchststand in Torgau bei 9,45 Meter.

+++ 5. Juni 2013, 20:15 Uhr: Seydewitz
+++

Auch darum müssen sich die Rettungskräfte in diesen Zeiten kümmern: Trotz Straßensperrung wollte in den Abendstunden ein Autofahrer nach Seydewitz fahren … weil die Feuerwehr die Bergung des Fahrzeugs aus eigenen Kräften nicht schaffte, musste die Bundeswehr mit schwerer Technik helfen. Noch einmal die ausdrückliche Bitte: Haltet Euch an vorgegebene Sperrungen!


Seydewitz: Die Dahle hat inzwischen an einigen Stellen den Weg ins Ortsinnere gefunden. Der Ort wurde bereits in der Nacht zum Mittwoch evakuiert. Foto: TZ/S. Stöber
 
+++ 5. Juni 2013, 18:55 Uhr: Aktuelle Pegelstände +++
Schöna 10,51 Meter; Dresden 8,58 Meter; Riesa 9,03 Meter; Torgau 8,34 Meter – Tendenz langsam steigend.

+++ 5. Juni 2013, 17:36 Uhr: Verkehrsmeldungen +++
Die Stadtverwaltung informiert: Für die Schlachthofstraße gilt ab 18 Uhr ein generelles Halte- und Parkverbot. Bitte geben Sie die Information an alle Anwohner weiter. Radfahrer werden gebeten, nicht entgegen der Einbahnstraßenregelung zu fahren! +++ Aufgrund von Deichverteidigungsmaßnahmen der Bundeswehr müssen Anwohner im Bereich Repitz mit Verkehrsbeeinträchtigungen rechnen.

+++ 5. Juni 2013, 17:32 Uhr: Aktuelles aus dem Torgauer Rathaus
+++
Zunächst ein großes DANKESCHÖN an alle Helfer! Jetzige Prognosen gehen von einem Scheitel von circa 9,20 Metern am Freitag aus. Es wird damit gerechnet, dass der hohe Wasserstand 4 bis 5 Tage anhalten wird. Alle wichtigen Punkte wurden verstärkt und erhöht. Am heutigen Tag wurden genügend Sandsäcke für die Deichverteidigung gefüllt, sodass genügend Reserven vorhanden sind und zunächst morgen keine weitere Abfüllung erfolgt. Falls sich in der Nacht oder am morgigen Tag Schwachstellen bilden sollten, informieren wir wo und wie Hilfe benötigt wird. Die Elbbrücke bleibt weiterhin geöffnet. Eine Evakuierung der Stadt ist mit jetzigem Stand nicht geplant.


+++ 5. Juni 2013, 17:15 Uhr: Evakuierung der Stadt Mühlberg angelaufen +++
In Mühlberg ist angesichts der aktuellen Hochwasserlage mit der Evakuierung der Einwohner der Stadt begonnen worden. Die Polizei fährt dazu mit Lautsprecherwagen durch die Straßen, um die Bürger aufzufordern, ihre Wohnungen und die Stadt zu verlassen, um bei Verwandten, Freunden oder Bekannten unterzukommen. Für Bewohner, für die diese Möglichkeit nicht besteht, sind ausreichend Notquartiere in Turnhallen in Tröbitz, Schönborn und Finsterwalde bereitgestellt worden.

+++ 5. Juni 2013, 17:05 Uhr: Aktuelles aus Mühlberg +++
Die Bundesstraße 182 ist ab Staritz gesperrt – die Mühlberger Elbbrücke ist nur noch für die Bewohner der umliegenden Gemeinden und Städte freigegeben.


Bei Döbern sind derzeit rund 200 niederländische Soldaten im Einsatz und erhöhen den Deich mit unzähligen Sandsäcken. Foto: TZ/N. Wendt

+++ 5. Juni 2013, 16:20 Uhr: Aktuelle Information +++
Die Stadtverwaltung informiert: Mit der Hochwasserwelle sind im „Hinterland“ Anstiege des Grundwassers verbunden, die derzeit circa 2 bis 5 cm am Tag betragen. Wobei diese, je näher zum Deich, auch wesentlich höher ausfallen können. Daher ist davon auszugehen, dass mit Rückstauerscheinungen durch drückendes Grundwasser gerechnet werden muss. Erfahrungen aus vorangegangenen Hochwassersituationen im Jahre 2002 und 2006 haben gezeigt, dass nach der Flut mit langanhaltenden hohen Grundwasserständen über Wochen und Monate gerechnet werden muss.

+++ 5. Juni 2013, 16:03 Uhr: Helfer gebraucht! +++
Es werden dringend Helfer am Damm beim Torgauer Berufsschulzentrum (Repitzer Weg) benötigt!


45 Fußballer und Freunde des SC Hartenfels Torgau 04 haben im Hartenfelsstadion mit dem Bau einer Sandsackbarriere begonnen. Foto: Kevin Kujat

+++ 5. Juni 2013, 15:46 Uhr: Katastrophenalarm für Mühlberg ausgelöst +++
Wegen der angespannten Hochwasserlage im Landkreis Elbe-Elster, insbesondere in Mühlberg an der Elbe, hat sich Landrat Christian Jaschinski entschieden, den Katastrophenalarm auszulösen. Die Koordination des gesamten Hochwassereinsatzes an der Elbe liegt jetzt beim Landkreis. Für Mühlberg gilt die Hochwasseralarmstufe 4 bei einem Pegel von 8,88 Meter. 

+++ 5. Juni 2013, 15:43 Uhr: Aktuelle Prognose vom Landeshochwasserzentrum +++
Am Pegel Torgau wird ab 7. Juni nachmittags mit einem Pegel von 9 bis 9,25 Metern gerechnet. Im tschechischen Einzugsgebiet der Elbe konnten durch gezielte Steuerungsmaßnahmen der Talsperren an der Moldau und der Talsperre Nechranice (Eger) die Zuflüsse zur Elbe schneller verringert werden als gestern früh erwartet; auch am Pegel Brandys/Elbe wird seit gestern Abend ein Rückgang der  Wasserführung beobachtet. Für den Pegel Usti n.L./Elbe wird die Ausbildung des Höchststandes in der kommenden Nacht eingeschätzt.

+++ 5. Juni 2013, 15:38 Uhr: Repitz
+++
Wer etwas zu Trinken erübrigen kann - die Helfer am Deich bei Repitz sitzen derzeit zumindest diesbezüglich auf dem Trockenen.

+++ 5. Juni 2013, 15:24 Uhr: Hochwassersituation in der Region um Dommitzsch +++
Bei der Elbeland AG in Neiden wurden in den letzten Stunden mehr als 200 Jungrinder und Kühe in Sicherheit geschafft. Die Tiere kommen in Ställen in den benachbarten Gemeinden unter. Heute und morgen sollen weitere 200 Milchkühe in Sicherheit gebracht werden. +++ Zwischen Mockritz und Döbern sichern Kameraden der Wehren aus Neiden und Mockritz die Dämme. +++ Bei Döbern sind derzeit rund 200 niederländische Soldaten im Einsatz und erhöhen den dortigen Deich mit unzähligen Sandsäcken.

+++ 5. Juni 2013, 14:56 Uhr: Sandsäcke, Sandsäcke, Sandsäcke +++
Es werden dringend Helfer am Flachglaswerk benötigt. Bitte am Hintereingang des Flachglaswerkes im Bereich der Firma „Reiling“ melden.

+++
5. Juni 2013, 14:52 Uhr: Hochwasser Kompakt +++
Die Heimatzeitung hat eine Übersicht zusammengestellt, in der Terminverschiebungen und Absagen, aktuelle Schließungen von Unternehmen und Einrichtungen und weitere Informationen zu finden sind – hier geht’s zur Übersicht.

+++ 5. Juni 2013, 14:47 Uhr: Aktuelle Lage +++
Aus der Stadtverwaltung heißt es: Aktuell werden im Torgauer Stadtgebiet keine neuen Helfer benötigt. Das kann sich aber schnell ändern. Haltet Euch bitte bereit! Wir geben sofort bescheid, sobald wieder Bedarf besteht. Im Raum Belgern werden hingegen wieder helfende Hände benötigt – auf dem GIS-Gelände in Liebersee. Danke für Euren Einsatz!

+++ 5. Juni 2013, 14:36 Uhr: Schwarzer Graben +++
Die Lage am Schwarzer Graben beginnt sich zu entspannen. Aktuell steigt der Pegel nicht mehr – ein 24-Stunden-Wachdienst wurde eingerichtet, der an bestimmtem Messpunkten prüft und kontrolliert. Bettina Klein, Stadtverwaltung Torgau: „Haben die Situation im Griff, bei Bedarf wird jedoch sofort reagiert.“

+++ 5. Juni 2013, 14:26 Uhr: Talk-Point Kreisliga Ost +++
Alle Spiele für das kommende Wochenende, bei denen Mannschaften des SV Roland Belgen, des SC Hartenfels Torgau und der SG Eintracht Weßnig beteiligt sind, werden abgesetzt. Weitere Informationen folgen!

+++ 5. Juni 2013, 14:11 Uhr: Polizeimeldung +++
Die Polizei teilt mit: Der Turnierplatzweg/Uferweg in Torgau wurde in Richtung zum Strandbad gesperrt. Wasser steht auf der Fahrbahn.

+++ 5. Juni 2013, 13:17 Uhr: Raiffeisenbank Torgau +++
Der Geschäftsbetrieb der Raiffeisenbank Torgau bleibt am Standort Beilrode vorerst auf den SB-Betrieb beschränkt. Der Geldautomat am Standort Kaufland Torgau wird in den heutigen Nachmittagsstunden außer Betrieb genommen. Bei einer möglichen Sperrung der Elbbrücke in Torgau wird der Geschäftsbetrieb in der Hauptstelle auf den SB-Bereich beschränkt. Im Falle einer Evakuierungsmaßnahme stellt der jeweils betroffene Standort den Geschäftsbetrieb vorübergehend ein.


Der Pegel der Elbe steigt weiter. Foto: TZ/Klammt

+++ 5. Juni 2013, 13:13 Uhr: Elbbrücke +++
Zitat Landrat: „Die Elbbrücke ist das Letzte, was wir schließen!" Aktuell laufen Sicherungsmaßnahmen für das Flachglaswerk und AVANCIS. Versorgung aller Helfer wird von der Stadtverwaltung organisiert. Mögliche Engpässe können auftreten. Die Stadt bittet um Verständnis.

+++ 5. Juni 2013, 12:41 Uhr: Sandsäcke, Sandsäcke, Sandsäcke +++
Freiwillige Helfer können sich bei den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Beilrode melden und werden von dort aus an die betreffenden Stellen geschickt. Heute ab 13 Uhr: Befüllen der Sandsäcke auf der Last.

+++ 5. Juni 2013, 11:49 Uhr: Evakuierungen +++
Zwangsevakuierung der Gemeinden Löbnitz und Sausedlitz: Auf Grund der derzeitigen Hochwassersituation an der Mulde macht es sich erforderlich, die Gemeinden Löbnitz und Sausedlitz zwangsevakuieren. Die Bevölkerung wird dazu aufgefordert, den Anweisungen der Einsatzkräfte, insbesondere der Polizei, folge zu leisten. Die Maßnahme hat bereits begonnen.

+++ 5. Juni 2013, 11:43 Uhr: Sandsäcke, Sandsäcke, Sandsäcke +++
Die in Belgern stationierten Bundeswehrsoldaten des Fernmeldebatallions 701 befüllen derzeit 120 000 Sandsäcke. Derweil können auf den bekannten Sandsack-Füllstationen bei GIS und Bel-Trans inzwischen auch Sandsäcke für die Sicherung privater Grundstücke befüllt und mitgenommen werden.

+++ 5. Juni 2013, 11:36 Uhr: Verkehrsproblem +++
Eine Durchsage: Haltet bitte die Straßen im Stadtgebiet frei – Autos bitte nicht auf Gehwegen oder in Einfahrten parken. Die Einsatzfahrzeuge kommen sonst nicht vorbei.

+++ 5. Juni 2013, 11:28 Uhr: Helfer benötigt +++
Gerade ist eine weitere Fuhre Sand am Brückenkopf eingegangen. Was noch fehlt, sind Helfer! Zwischen Brückenkopf und Einsenbahbrücke wird derzeit der Damm verstärkt. Wo werden noch Sandsäcke befüllt, wo wird Hilfe benötigt? Schickt uns eine Nachricht über Facebook!

+++ 5. Juni 2013, 11:18 Uhr: Aktuelle Informationen aus Torgau +++
Momentan läuft die Klärung, wie lange die Elbbrücke noch geöffnet bleibt. +++ Der Schulbetrieb wurde komplett eingestellt. Kitas bleiben noch geöffnet. Es laufen Überlegungen, vereinzelte Kitas zusammenzulegen. +++ Ab heute ist eine Bundeswehreinheit in Graditz stationiert. Die Soldaten helfen im gesamten ostelbischen Raum von Stehla bis an die anhaltische Grenze und übernehmen teilweise auch die Deichkontrollen für die Stadt Torgau. Stützpunkte bleiben aber mit lokalen Kräften besetzt, um bestmöglichen Kontakt zu halten. +++ Die Kläranlage Torgau verkraftet einen Wasserstand von zehn Metern. Für den Fall eines Versagens ist man gerüstet, sodass nahtlos entsorgt werden kann. +++ Die Torgauer Stadtwerke kontrollieren und sichern derzeit alle Traf- und Reglerstationen.

+++ 5. Juni 2013, 11:12 Uhr: Sandsäcke, Sandsäcke, Sandsäcke +++
An alle Hochwasserhelfer in Großtreben, Dautzschen und Rosenfeld: Heute werden wieder Sandsäcke am Silo zwischen Großtreben und Dautzschen gefüllt – los geht’s ab 13 Uhr.

+++ 5. Juni 2013, 11:05 Uhr: Situation im Raum Belgern +++
Nach der Evakuierung von Seydewitz stehen im Raum Belgern aktuell keine weiteren Räumungen von Ortschaften an, heißt es aus dem Krisenstab im Rathaus der Rolandstadt. Seydewitz sei vorsorglich evakuiert worden, nachdem Sickerstellen im Damm entdeckt worden waren.

+++
5. Juni 2013, 11:01 Uhr: Hochwasser Kompakt +++
Die Heimatzeitung hat eine Übersicht zusammengestellt, in der Terminverschiebungen und Absagen, aktuelle Schließungen von Unternehmen und Einrichtungen und weitere Informationen zu finden sind – hier geht’s zur Übersicht.

+++ 5. Juni 2013, 10:51 Uhr: Pegel der Elbe +++
Laut Landratsamt Nordsachsen erwartet Torgau am 6./7. Juni den Hochwasser-Scheitel. Dann werde mit einem Pegelstand von 9,45 Metern gerechnet, sagte Pressesprecher Rayk Bergner.

+++ 5. Juni 2013, 10:36 Uhr: Situation in Torgau +++
Der Große Teich in Torgau ist über die Ufer getreten und hat den Campingplatz und das Strandbad überflutet.


Der Campingplatz am Großen Teich steht unter Wasser. Foto: TZ/Th. Manthey

+++ 5. Juni 2013, 10:13 Uhr: Aktuelle Informationen aus Torgau +++
Die Stadtverwaltung informiert: Sand für private Haushalte ist beauftragt und steht in Kürze im Gewerbegebiet Eilenburger Straße (hinter Metallbau Fichtel) zur Verfügung. Bitte noch etwas Geduld! +++ Aktuell werden Sandsäcke ostelbisch gestapelt vom Brückenkopf bis zur Eisenbahnbrücke. Jede helfende Hand wird benötigt! +++ Die Prüfungen am Beruflichen Schulzentrum finden morgen planmäßig statt. Weitere Infos gibt es über die Schulleitung des BSZ. Die Prüfungskommissionssitzung im BGy findet 14.15 Uhr im Goldenen Anker (Markt Torgau) statt. Die Prüfungen der Berufsfachschule für Sozialwesen und die Abiturnachprüfung finden am 06.06.2013 in der Volkshochschule (Puschkinstraße 2) statt. Abiturnachprüfung (Leistungskurs Wirtschaft): 7.10 Uhr Platz einnehmen im Raum 18. Prüfungen der Berufsfachschule für Sozialwesen: 7.30 Uhr Plätze einnehmen im Raum 22.

+++
5. Juni 2013, 09:49 Uhr: Damm bei Herzberg gebrochen +++

Ein Deich bei Herzberg ist in den Morgenstunden gebrochen: Die Schwarze Elster überflutet derzeit Wiesen und Felder. Herzberg selbst erreicht das Wasser noch nicht. Die Bundeswehr wird zum Einsatz kommen und mit Hilfe von Hubschraubern versuchen, das Loch aus der Luft zu schließen.

+++ 5. Juni 2013, 09:25 Uhr: Evakuierung +++
Das Landratsamt Nordsachsen meldet: Bewohner in Seydewitz und Außig müssen ihre Häuser verlassen.

Torgau: Die Elbe breitet sich weiter aus. Foto: Airservice Sachsen

+++ 5. Juni 2013, 09:08 Uhr: Berufsschulzentrum Torgau +++
Es werden Helfer für den Bau des Deiches am BSZ in Richtung Repitz gesucht. Bitte ab 9.45 Uhr dort einfinden!

+++ 5. Juni 2013, 09:02 Uhr: Elbbrücke und Hochwassersituation in Torgau +++
Die Stadtverwaltung vermeldet: Die Elbbrücke ist offen. Über das Landratsamt wird geprüft, wie lange die Brücke offen gehalten werden kann. Evakuierungen sind aktuell nicht geplant. Nach wie vor werden Helfer für die Deichwache gesucht – 03421 748120!

+++ 5. Juni 2013, 08:55 Uhr: Sandsäcke, Sandsäcke, Sandsäcke +++
Zwethau: Alle Freiwilligen werden gebeten am Mittwoch, 5. Juni, ab 8 Uhr, auf dem Parkplatz des ehem. S&L-Marktes in Zwethau, Sandsäcke zu befüllen. Schippen sind bitte mitzubringen.
Beilrode: Heute, ab 10.30 Uhr werden in Beilrode, auf dem Gelände des Landwirt Stemmer, wieder Sandsäcke gefüllt. Der Zeitpunkt für die Last wird noch bekannt gegeben! Wir informieren im Ticker.

+++
5. Juni 2013, 07:50 Uhr: Katastrophenalarm +++

Der Landrat des Landkreises Nordsachsen rief für den Bereich der Elbe am 4. Juni um 22:40 Uhr den Katastrophenalarm aus. Derzeit werden durch die Städte und Gemeinden entlang der Elbe umfangreiche vorbereitende Hochwasserschutzmaßnahmen getätigt. Darüber hinaus werden intensive Vorbereitungen für mögliche Evakuierungsmaßnahmen im Katastrophengebiet getroffen.

Für die Bürgerinnen und Bürger sind folgende Bürgertelefonnummern eingerichtet:
• 0342029885555 • 0342029885556

Der Elbradweg ist nicht mehr nutzbar. Die B 87 sowie die Torgauer Elbbrücke sind weiterhin befahrbar.

Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Verlademöglichkeiten im Hafen Torgau
03.11.2020, 15:00 Uhr - 18:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.11.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Treffpunkt für Unternehmen: Online-Bewertungen
04.11.2020, 09:00 Uhr - 10:30 Uhr
12. Leipziger Personalforum
05.11.2020, 14:00 Uhr - 18:00 Uhr
Informationsveranstaltung: Export für Einsteiger
09.11.2020, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr
Ausbilder-Stammtisch der IHK zu Leipzig
23.11.2020, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Die neuen GoBD in der Praxis
23.11.2020, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr
Steuerliche Informationen für Existenzgründer
24.11.2020, 15:00 Uhr - 18:00 Uhr
So unterstützt der Staat bei der Fachkräftesicherung
25.11.2020, 16:30 Uhr - 18:00 Uhr
Workshop LinkedIn Marketing
30.11.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
ÖPNV-Sprechtag: Mobilitätsberatung für Unternehmen
01.12.2020, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
02.12.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
10.12.2020, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

TZ-Probelesen

Torgau-Plus

Wanderführer

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga