Freitag, 24. Januar 2020
Samstag, 15. Februar 2014

LOKALGESCHEHEN

Start für Hafenausbau

Minister Sven Morlok vollzieht den feierlichen Baggerstich.Foto: TZ/N. Wendt

von unserem Redakteur Nico Wendt

Torgau (TZ). Ein großer Tag für den Binnenhafen Torgau und für die gesamte Region. So bezeichnete Sachsens Wirtschaftsminister Sven Morlok gestern den Auftakt für den Hafenausbau. Feierlich wurde mit dem ersten Baggerstich der Abriss eines 80 Jahre alten Getreidespeichers eingeleitet. Bis 2015 investieren die EU und der Freistaat Sachsen rund 8,5 Millionen Euro in das Großprojekt.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken
Torgau (TZ). Ein großer Tag für den Binnenhafen Torgau und für die gesamte Region. So bezeichnete Sachsens Wirtschaftsminister Sven Morlok gestern den Auftakt für den Hafenausbau. Feierlich wurde mit dem ersten Baggerstich der Abriss eines 80 Jahre alten Getreidespeichers eingeleitet. Bis 2015 investieren die EU und der Freistaat Sachsen rund 8,5 Millionen Euro in das Großprojekt.

Kameras klickten, die anwesenden Gäste spendeten Beifall: Der Wirtschaftsminister höchstselbst war in den Bagger geklettert und hatte die Schaufel mit Gesteinsmaterial betätigt. Zuvor wiesen Morlok, der Geschäftsführer der Sächsischen Binnenhäfen Oberelbe GmbH Heiko Loroff sowie Oberbürgermeisterin Andrea Staude im Festzelt auf die besondere Bedeutung des Augenblicks hin: Wurden im Jahr 2013 noch bescheidene 40 000 Tonnen an Gütern im Torgauer Hafen umgeschlagen, soll es in Zukunft ein Vielfaches davon sein. Man hofft auf die Ansiedlung neuer Unternehmen und die Schaffung zahlreicher Arbeitsplätze. Kaimauer, Gleisanlagen, innerbetriebliche Straßen und Lichtanlagen sind zu ertüchtigen. Die Krananlagen werden saniert, ein Kran wird komplett neu angeschafft. „Das Projekt hat uns lange beschäftigt. In Rekordzeit konnten wir das Planverfahren abschließen“, lobte der Minister alle beteiligten Behörden. Mit dem Millionenbau möchte man den Ansprüchen der regionalen Wirtschaft in den kommenden 60 bis 70 Jahren standhalten. Noch könne man aus naturschutzrechtlichen Belangen nicht richtig loslegen. Der eigentliche Ausbau startet daher erst im Mai.

Der Abriss des ungenutzten Getreidespeichers laufe unter „vorbereitende Maßnahmen“.  Oberbürgermeisterin Staude drückte ihre Hoffnung aus, dass der Hafen endlich aus dem Dornröschenschlaf erweckt wird und dass die gesamte Region profitiert. „Wir haben noch viel freie Kapazitäten auf unseren Gewerbegebieten“, so Staude. Außerdem hoffe sie, dass ein ansässiges Logistikunternehmen künftig den Hafen  nutzt und dass es gelingt, mehr Güter auf dem Wasserweg zu transportieren und die Straßen zu entlasten. Bis Ende März wird nun das rund 30 Meter hohe Silo zurückgebaut, um neue Ansiedlungsflächen für Unternehmen zu schaffen. Die Abrisskosten einschließlich Planungsleistungen und Genehmigungen liegen bei 160 000 Euro und werden aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gespeist. Stockwerk für Stockwerk ist der Riese abzutragen.

Dazu kommt ein Super-Langfront-Bagger mit Betonzange zum Einsatz. Bevor wieder Waren und Güter umgeschlagen werden können, ist bis zum späten Frühjahr 2015 noch viel zu tun. Das Wichtigste dürfte die Erneuerung der maroden Kaimauer sein. Neu errichtet wird die Hafenerschließungsstraße inklusive eines Wendehammers. Unter Kostenbeteiligung der Stadt Torgau läuft die Modernisierung der 1,4 Kilometer langen Schienenstrecke, wobei die vier Kreuzungen mit innerörtlichen Straßen automatische Signalanlagen erhalten.
Nach der Wirtschaftlichkeitsberechnung der Hafengesellschaft liegt das Umschlagspotenzial für den modernisierten Torgauer Hafen im ersten Jahr nach der Ertüchtigung bei 160 000 Tonnen, viermal mehr als 2013. Derzeit werden hauptsächlich Holz aus den umliegenden Wäldern für die tschechische Zelluloseindustrie, Holzpellets, Schrott und Düngemittel umgeschlagen.

Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Kunststoff trifft Elektronik 2020
29.01.2020 - 30.01.2020
Die Macht der Artikelstammdaten
30.01.2020, 16:30 Uhr - 19:00 Uhr
Branchentreffen Pflegewirtschaft Mitteldeutschland
04.02.2020, 09:00 Uhr - 13:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
05.02.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
12.02.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Ausbilder-Stammtisch der IHK zu Leipzig
17.02.2020, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
25.02.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
IHK-Praxisseminar: Genehmigungsverfahren nach BImSchG
26.02.2020, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr
Weiterbildung im Gefahrgutbereich
27.02.2020, 16:00 Uhr - 20:00 Uhr
IHK-Elternabend
02.03.2020, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Leipziger Sicherheitsforum 2020
03.03.2020, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
03.03.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.03.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
9. Leipziger EEG-Tag
04.03.2020, 09:00 Uhr - 16:00 Uhr
Tag der Versicherungswirtschaft
04.03.2020, 10:00 Uhr - 16:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
10.03.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Mobilitätsmanagementberatung für Unternehmer
11.03.2020, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Gründerabend
11.03.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Leipzig - Von der Industriemetropole zur resilienten Stadt
11.03.2020, 19:00 Uhr - 13.03.2020, 16:00 Uhr
Alternative Finanzierung: Private Equity
12.03.2020, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
Krimilounge zur IHK
13.03.2020, 19:00 Uhr
Treffpunkt für Unternehmen: Online-Bewertungen
25.03.2020, 09:00 Uhr - 10:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
01.04.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
15.04.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.05.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Wahlabo

Torgau-Plus

Wanderführer

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga