Donnerstag, 8. Dezember 2022
Dienstag, 2. März 2010

LOKALGESCHEHEN

B 87n in der Warteschleife

Nordsachsen (TZ). Die Landesdirektion Leipzig und die Gemeinsame Landesplanungsabteilung der Länder Berlin/Brandenburg haben das laufende Raumordnungsverfahren zum Vorhaben „B 87n Leipzig (A14) bis Landesgrenze Berlin /Brandenburg“ ausgesetzt.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken
Nordsachsen (TZ). Die Landesdirektion Leipzig und die Gemeinsame Landesplanungsabteilung der Länder Berlin/Brandenburg haben das laufende Raumordnungsverfahren zum Vorhaben „B 87n Leipzig (A14) bis Landesgrenze Berlin /Brandenburg“ ausgesetzt. Dies wurde dem Autobahnamt Sachsen am 26. Februar mitgeteilt, heißt es in einer Pressemitteilung der Landesdirektion. Entsprechende Mitteilungen gehen zugleich im Verlauf dieser Woche an die 138 im Raumordnungsverfahren beteiligten Träger öffentlicher Belange.

Beide Raumordnungsbehörden reagieren damit auf ein Schreiben des Regionalen Planungsverbandes Westsachsen vom 4. Februar an die Landesdirektion Leipzig. Darin informiert der Planungsverband, dass im Ergebnis der im August und September 2009 geführten Beteiligung der Träger öffentlicher Belange und der Öffentlichkeit zur Teilfortschreibung des Regionalplanes Westsachsen zum Straßenbauvorhaben B 87n eine erneute Anhörung und Auslegung der Planfortschreibung erforderlich wird. Sichere Arbeitsstände zur Teilfortschreibung des Regionalplanes Westsachsen wären nach Aussage des Verbandsvorsitzenden, Landrat Dr. Gerhard Gey, frühestens im IV. Quartal 2010 zu erwarten. Diese Entwicklung war nach Aussage des Verbandsvorsitzenden unvermeidbar, nachdem sich im Rahmen der umfangreich wahrgenommenen Beteiligung zur Fortschreibung des Regionalplanes zur B 87n zum Jahresende zeigte, dass auf zahlreiche Einwendungen nur mit einer partiellen Plananpassung reagiert werden kann.

Die Teilfortschreibung des Regionalplanes Westsachsen bildet für das Raumordnungsverfahren zum Vorhaben „B 87 n Leipzig (A14) – Landesgrenze Berlin/Brandenburg“ einen unverzichtbaren rechtlichen Rahmen. Bis zur Vorlage rechtlich sicherer Arbeitsstände bei der Teilfortschreibung des Regionalplanes Westsachsen zum Straßenbauvorhaben B 87n bleibt das Raumordnungsverfahren zum Vorhaben B 87n ausgesetzt. Über den Zeitpunkt der Wiedereinsetzung und Weiterführung des Raumordnungsverfahrens werden die Träger öffentlicher Belange und die Öffentlichkeit rechtzeitig informiert.

Sie interessieren sich für das Neueste aus Torgau und der Region? Dann bestellen Sie den Newsletter "Darüber wird morgen gesprochen"! Der kommt jeden Abend per E-Mail und bringt die wichtigsten Themen des nächsten Tages mit. >> Hier können Sie ihn bestellen.


Jetzt kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Wir-packens-an

epaper

Stollenspende für Torgauer Vereine

Der Verein Sternenkinder und die Tierhilfe Torgau bekommen den Erlös der Aktion auf dem Weihnachtsmarkt durch den Anschnitt des Riesenstollens und die Abgabe an Besucher. Spendiert hatte das Backwerk die Bäckerei Schröder aus Großtreben.

mehr ...

Brückenkopf Torgau: Verein IG Rock fühlt sich von der Stadt verdrängt

Die alte Defensionskaserne am Brückenkopf war eine Hochburg für Punk-Rock und machte Torgau weithin bekannt. Heute ist der Brückenkopf nicht nur die Heimat des Vereins IG Rock, sondern seit 2019 auch eine große Baustelle. Damit das Gebäude weiter genutzt werden kann, saniert die Stadt Torgau die historische Kaserne. Doch der Verein fühlt sich verdrängt – die Sanierung ist für ihn eine Zerreißprobe.

mehr ...

Aktuelle Bildergalerien


Wirtschaftsmagazin

Abenteuer Tiefschnee

AKTIONEN

Newsletter

Festtagsmagazins

Torgau-Plus

Riesenmagazin

Oschatz-Magazin

Azubi-Expo-Digital

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga