Freitag, 22. Oktober 2021
Freitag, 1. Oktober 2010

LOKALGESCHEHEN

Chefsache - Der Wochenrückblick

von unserem Chefredakteur Thomas Stöber

Der Aufreger der letzten Tage ist zweifelsfrei das wie es ausschaut uns doch ziemlich überraschend überkommende Hochwasser. Hier dürfte es in Auswertung der damit im Zusammenhang stehenden unangenehmen Ereignisse doch einiges zu sagen und zu schlussfolgern geben.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken
Der Aufreger der letzten Tage ist zweifelsfrei das wie es ausschaut uns doch ziemlich überraschend überkommende Hochwasser. Hier dürfte es in Auswertung der damit im Zusammenhang stehenden unangenehmen Ereignisse doch einiges zu sagen und zu schlussfolgern geben. Zunächst muss aber erst einmal alle Kraft, alle Erfahrung dafür aufgewandt werden, die Folgen für unsere Menschen so gering wie nur irgend möglich zu halten.   

Ich bin ja auch für Politik mit entsprechendem Weitblick. Aber die auf Landesebene angeregte Diskussion um ein Bundesland Mitteldeutschland ist zum jetzigen Zeitpunkt aus meiner Sicht noch längst kein Anlass, auf kommunaler Ebene über die Ausgestaltung der nächsten Kreisreform zu diskutieren. Dafür sind wir mit der zweiten Kreisreform in 16 Jahren und deren Umsetzung noch längst nicht weit genug. Und es ist auch ein Trugschluss, wenn, wie letzten Freitag zu lesen, den Menschen in der Region insofern Leidensfähigkeit unterstellt wird, dass man von dort keinen Widerspruch bei einer schnell folgenden nächsten Reform erwartet. Schon weil bei der aktuellen Reform noch nicht einmal die Phase erreicht ist, wo tatsächlich Einsparungen wirksam werden. Bis dato gab’s wie immer in solchen Fällen erst einmal nur Kosten zu registrieren. Und das wäre auch bei der nächsten Reform so. Deshalb sollte man seine kommunalpolitische Energie  viel mehr darin investieren, nach den hergestellten Strukturen diese so zu optimieren, dass die gewünschten und auch dringend notwendigen Spareffekte eintreten. Und… wir haben alle nicht vergessen, dass die nun wieder angefeuerte Diskussion um den Großkreis aus den verschiedensten Gründen im Vorfeld der aktuellen Reform durch das politische Raster gefallen ist. Und da waren so ziemlich alle demokratischen Parteien im Einklang.

Und wieder stehen die Gegner der B 87 neu, wie in der Montag-TZ zu lesen, auf der Matte. Natürlich sind dabei neben dem BUND auch jene mit Wortführer, deren persönliche Anbindung an das Leipziger Infrastrukturnetz inklusive Autobahn kaum Wünsche offen lässt. „Braucht doch keiner, die B 87 n“, „ …dem Vorhaben liegen veraltete Zahlen zum Fahrzeugaufkommen zu Grunde“, sind die häufigsten Argumente der Gegner. Getreu dem Leitsatz „Was kümmert mich das Elend der anderen!“, geht’s gegen die Interessen der Menschen, der Wirtschaft vor allem auch des Altkreises Torgau. Die brauchen nämlich mehr denn je die B 87 n, natürlich mit nordwestlicher Trassenführung. Zum Glück baut nämlich Avancis in Torgau ein weiteres Werk, läuft auch die Glasproduktion ordentlich und haben die Handwerksunternehmen eine Vielzahl von Aufträgen in Richtung Leipzig und darüber hinaus. Da braucht’s ohne Wenn und Aber eine ordentliche und vor allem auch schnellere Anbindung an die Autobahn. Durch die Parthenaue will von uns niemand fahren.

Ich will
den Sitzungsverlauf und die in der gestrigen TZ zu lesenden Statements zur Trossiner Gemeinderatssitzung nicht weiter kommentieren. Aber eines dürfte nun wohl dem Allerletzten, egal auf welcher Seite er bis dato steht, klar geworden sein: Die „Ehe“ zwischen Gemeindeoberhaupt und Gemeinderäten ist unwiderruflich zerüttet, bedarf im Interesse der Kinder (Bürger) der schnellstmöglichen Scheidung.

Sie interessieren sich für das Neueste aus Torgau und der Region? Dann bestellen Sie den Newsletter "Darüber wird morgen gesprochen"! Der kommt jeden Abend per E-Mail und bringt die wichtigsten Themen des nächsten Tages mit. >> Hier können Sie ihn bestellen.


Jetzt kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

 

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien


Wirtschaftsmagazin

Giroflex3

Mountainbikemagazin

Torgau Druck

AKTIONEN

Newsletter

Riesenmagazin

Oschatz-Magazin

Azubi-Expo-Digital

Festtagszeitung

TZ-Probelesen

Torgau-Plus

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga