Donnerstag, 12. Dezember 2019
Dienstag, 8. Oktober 2013

LOKALGESCHEHEN

Gesichter der Region: Autor Thomas Schmidt aus Greudnitz arbeitet an neuen Buch-Projekten

Thomas Schmidt veröffentlichte 2005 sein erstes Buch. Foto: TZ/Tiedke

von unserem Themen-Redakteur Gerd Tiedke

Greudnitz (TZ). Als  im Jahr 2007 sein Buch „Als wir den Zweiten  Weltkrieg ausgruben“ (TZ berichtete) erschien, weckte Thomas Schmidt aus Greudnitz bei vielen aus jener Generation Erinnerungen, welche die Nachkriegszeit in der Region Torgau als Kinder erlebten.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken
Greudnitz (TZ). Als  im Jahr 2007 sein Buch „Als wir den Zweiten  Weltkrieg ausgruben“ (TZ berichtete) erschien, weckte Thomas Schmidt aus Greudnitz bei vielen aus jener Generation Erinnerungen, welche die Nachkriegszeit in der Region Torgau als Kinder erlebten. Dieser Roman lebte vor allem durch seine Authentizität und kam dadurch einem zeitgeschichtlichen Dokument aus ganz individueller Sicht nahe. Es folgten in den Jahren darauf weitere Bücher aus der Feder des Greudnitzer Autoren. Und immer wieder spielte Geschichte eine Rolle: Erinnert sei an dieser Stelle beispielsweise an „Das Gold der Sierra Nevada“, erschienen beim AAVAA-Verlag im vergangenen Jahr 2012: Ernst Richter und Walter Münch aus Torgau fassten 1850 den Entschluss, nach Kalifornien auszuwandern. Thomas Schmidt „begleitete“ die beiden auf schriftstellerische Weise auf deren abenteuerliche Reise.

Mehrfach war Thomas Schmidt bereits bei Lesungen unter anderem in der Kleinen Galerie des Torgauer Kunst- und Kulturvereins „Johann Kentmann“ zu Gast, hatte viele Fragen seiner Zuhörer zu beantworten.
Inzwischen arbeitet er an weiteren Werken. So wird in Kürze ein neuer Roman von ihm erscheinen, in welchem eine ganz besondere Art von Stalking eine Rolle spielt. „Hier geht es um Psychoterror gegen Haupt- und Nebenpersonen der Handlung“, lässt der Greudnitzer schon mal durchblicken. Eine Schlüsselstellung nimmt die Golden-Gate-Bridge in San Francisco ein, um die sich seit ihrem Bestehen zahlreiche Selbstmorde ranken.
Thomas Schmidt interessiert sich des Weiteren schon seit Langem für die Berliner Mundart, verarbeitete diese auf satirische Art und Weise: „Besonderes Interesse fand dies zum Beispiel bei Lesungen in verschiedenen Städten, wo auch zahlreiche Gäste eben aus Berlin zugegen waren.“

Thomas Schmidt, geboren im Jahr 1947, schloss 1965 eine Lehre ab, dann folgte der Wehrdienst. Anschließend studierte er Bauwesen bis 1971, war in verschiedenen Wirtschaftszweigen tätig. In seinem Buch „Im Auftrag des großen Bruders“ ließ er viele persönliche Erlebnisse mit einfließen, denn im Zuge seiner Beteiligung an der Errichtung oftmals geheimer militärischer Objekte im Territorium der ehemaligen DDR erlangte er Kenntnisse, die dem DDR-Bürger seiner Zeit völlig im Verborgenen blieben.
Kommt man heute mit Thomas Schmidt darüber ins Gespräch, so merkt man sehr schnell, dass er weiß, worüber er spricht. Und er macht kein Hehl daraus, sieht in seiner schreiberischen Tätigkeit nicht zuletzt auch eine persönliche Aufarbeitung der Geschichte der DDR, wie er sie eben selbst erlebte. Für jeden Außenstehenden eine interessante Lektüre, die Einblicke in Geschehnisse und Umstände gewährt, wie sie wohl nie in den großen Büchern der Weltgeschichte nachzulesen sein werden.

Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
08.01.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
15.01.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Kunststoff trifft Elektronik 2020
29.01.2020 - 30.01.2020
Neujahrsempfang: Gemeinsam für die Region
29.01.2020, 19:00 Uhr - 23:00 Uhr
Die Macht der Artikelstammdaten
30.01.2020, 16:30 Uhr - 19:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
05.02.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
12.02.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
25.02.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
IHK-Praxisseminar: Genehmigungsverfahren nach BImSchG
26.02.2020, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr
Leipziger Sicherheitsforum 2020
03.03.2020, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
03.03.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.03.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
10.03.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Gründerabend
11.03.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Alternative Finanzierung: Private Equity
12.03.2020, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
01.04.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
15.04.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.05.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
13.05.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Torgau-Plus

Wanderführer

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga